Sie sind hier > Lehre > Hochschuldidaktik > Workshops

Workshops

Veranstaltungen des Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (HDS)

Das Kursangebot des HDS bietet vielfältige Anregungen für die Lehre an Hochschulen. Darüber hinaus kann das Sächsische Hochschuldidaktik-Zertifikat erworben werden.


Veranstaltungsreihe „Gute Lehre an der WHZ“

Die Veranstaltungsreihe ist das hochschuldidaktische Weiterbildungsangebot für Lehrende an der WHZ - semesterbegleitend, unterstützend, vor Ort.


SoSe 2017
 Elemente des E-Learning und deren Anwendung in der eigenen Lehre
am 02.03.2017 ab 13.30 Uhr
 Abschlussarbeiten systematisch begutachten
am 05.04.2017 ab 15.30 Uhr
 OPAL-Stammtisch
am 12.04.2017 ab 13.30 Uhr
 Auch Ingenieure schreiben - Schreibkompetenz in MINT-Fächern fördern
am 29.05.2017 ab 15.30 Uhr
 Motivation, Neugier und Interesse
am 28.06.2017 ab 09.00 Uhr


Elemente des E-Learning und deren Anwendung in der eigenen Lehre
Dozentin Jana Riedel
TU Dresden, Medienzentrum
Abteilung Digitales Lehren und Lernen
Termin 02. März 2017 (Do), 13.30 bis ca. 17.00 Uhr
Ort Raum wird noch bekannt gegeben
Inhalte
  • kurzer Input zum Thema Lehrveranstaltungen neu denken
  • Elemente des E-Learning (Auswahl aus z. B. Webinar/Videokonferenzen, Blended-Learning, Online-Betreuung, Online-Zusammenarbeit, Self-Assessment/E-Assessment, Blog, E-Portfolio, Forum, Podcasts, Lehrvideos, Wiki, E-Lectures)
  • erster Entwurf von E-Learning-Szenarien für die eigene Lehre
Ziele Die Teilnehmer_innen
  • kennen Elemente des E-Learning
  • verstehen deren Wirksamkeit und Ressourcenbedarf
  • prüfen Elemente des E-Learning auf Übertragbarkeit für die eigene Lehre und entwickeln (erste) E-Learning-Szenarien
Zielgruppe
  • Lehrende/Professoren im Masterstudiengang „Produktionsoptimierung“
  • bei freien Platzkapazitäten: interessierte Professoren anderer Studiengänge und Fakultäten
Abschluss Gesamt-Teilnahmebescheinigung über alle besuchten Veranstaltungen der Reihe
Anmeldung per E-Mail bitte bis 27.02.2017 an susann.richter@fh-zwickau.de .


Abschlussarbeiten systematisch begutachten
Dozentin Dr. Anja Centeno García
Sprach- und Kulturwissenschaftlerin
freie Trainerin und Coach
Termin 05. April 2017 (Mi), 15.30 bis ca. 19.00 Uhr
Ort Raum wird noch bekannt gegeben
Beschreibung Wie sichere ich eine möglichst objektive Bewertung? Wie kann ich den Begutachtungsprozess effizient gestalten? Wie kommuniziere ich Erwartungen und Feedback für die Studierenden nachvollziehbar?
Diese und ähnliche Fragen stehen im Zentrum unseres Workshops. Wir diskutieren Anforderungen an Abschlussarbeiten. Ausgehend von den Zielen erarbeiten wir exemplarische Bewertungsraster, die Orientierung im gesamten Betreuungsprozess geben. Gleichzeitig können Sie Ihre Bewertung damit leicht in ein Gutachten überführen. Dabei diskutieren wir Arbeitstechniken, die Ihnen den Lese- und Begutachtungsprozess erleichtern.
Inhalte
  • Bewertungsmöglichkeiten komplexer Leistungen
  • Kriterien definieren und Bewertungsraster erstellen
  • Tipps, die den Begutachtungsprozess erleichtern
Ziele Die Teilnehmenden
  • reflektieren ihre Rolle und Verantwortungsbereiche als Betreuer_in und Gutachter_in von Abschlussarbeiten;
  • verfügen über Ansätze, um den Begutachtungsprozess zu optimieren.
Methoden
  • Inputs
  • strukturierter Austausch
Abschluss Gesamt-Teilnahmebescheinigung über alle besuchten Veranstaltungen der Reihe
Anmeldung Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an GuteLehre@fh-zwickau.de.


OPAL-Stammtisch
Dozenten Prof. Markus Seidel
Gloria Seidel, Dipl.-Ing. (FH)
Stefan Müller M.A.
Westsächsische Hochschule Zwickau
Termin Termin wird noch bekannt gegeben
Ort Campus Innenstadt
Raum wird noch bekannt gegeben
Inhalte und Zielgruppen OPAL konfrontiert die Ersteller von Inhalten mit einigen technischen Herausforderungen. Lehrende stoßen regelmäßig auf diese Schwierigkeiten bei der Benutzung von OPAL. Wir stehen in dem Workshop an Ihrer Seite und suchen gemeinsam mit Ihnen nach individuellen Zugängen und Lösungen zur Bewältigung der technischen Hürden von OPAL.
Arbeitsformen
  • Workshop: Bitte bringen Sie Ihren Laptop mit oder geben Sie uns eine Rückmeldung, wenn wir Ihnen einen Laptop bereitstellen sollen.
Abschluss Gesamt-Teilnahmebescheinigung über alle besuchten Veranstaltungen der Reihe
Anmeldung Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an GuteLehre@fh-zwickau.de.


Auch Ingenieure schreiben - Schreibkompetenz in MINT-Fächern fördern
Dozentin Dr. Anja Centeno García
Sprach- und Kulturwissenschaftlerin
freie Trainerin und Coach
Termin 29. Mai 2017 (Mo), 15.30 bis ca. 19.00 Uhr
Ort Raum wird noch bekannt gegeben
Beschreibung Spätestens beim Verfassen der Bachelorarbeit zeigt sich, ob die Studierenden zu zielgerichteter Textarbeit in der Lage sind. Doch technisches und fachliches Schreiben lernt man in der Regel nicht in der Schule. Was heißt also Schreiben zu professionellen Zwecken in MINT-Fächern und Wirtschaftswissenschaften? Und wie kann das professionelle Schreiben adressatengerecht gefördert werden?
Im Workshop analysieren und diskutieren wir anhand von Kriterien die Gelingensbedingungen für das technische bzw. wissenschaftliche Schreiben. Dabei entwickeln wir Ideen, wie Sie das professionelle Schreiben in Ihrer Lehrpraxis fördern können.
Inhalte
  • Schreibsozialisation in Schule und Studium
  • Aspekte fachbezogener Schreibkompetenz
  • Textarbeit in der Lehre unterstützen
Ziele Die Teilnehmenden
  • können die Bedeutung der professionellen Auseinandersetzung mit Texten für ihren Lehrkontext beschreiben;
  • erhalten Impulse zur dozentenseitigen Unterstützung studentischer Textarbeit.
Methoden
  • Inputs
  • strukturierter Austausch
  • kollegiale Beratung
Abschluss Gesamt-Teilnahmebescheinigung über alle besuchten Veranstaltungen der Reihe
Anmeldung Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an GuteLehre@fh-zwickau.de.


Motivation, Neugier und Interesse
Dozent Stefan Müller M.A.
Mitarbeiter für Hochschuldidaktik
Westsächsische Hochschule Zwickau
Termin 28. Juni 2017 (Mi), 09.00 bis ca. 16.00 Uhr
Ort Raum wird noch bekannt gegeben
Inhalte
  • relevante (sozial-)psychologische (z. B. Lernmotivation, Grundbedürfnisse, situative Referenzrahmen) und didaktische Ansätze (z. B. exploratives Lernen, constructive alignment)
  • Mythen und Untersuchungen zur studentischen Motivation
  • reizende und interessante, aber auch demotivierende Beispiele aus der Hochschullehre
Ziele Die Teilnehmer_innen
  • betrachten das Phänomen "Motivation" aus ausgewählten psychologischen Perspektiven
  • setzen sich kritisch mit Mythen und Heuristiken zur studentischen Motivation auseinander
  • reflektieren eigene Lern- und Lehrerfahrungen
  • prüfen und übertragen Anregungen und Hinweise in eigene Lehrszenerien
Arbeitsformen
  • Trainer-Input
  • Gruppenarbeit und kollegialer Austausch
  • individuelle Konstruktion von Lehrszenarien
Abschluss Gesamt-Teilnahmebescheinigung über alle besuchten Veranstaltungen der Reihe
Anmeldung Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an GuteLehre@fh-zwickau.de.


Prorektor für Bildung
Prof. Dr. Gundolf Baier

Ansprechpartner für Hochschuldidaktik
Stefan Müller
0375-536-1037
Stefan.Mueller.1@fh-zwickau.de

Dr. Claudia Speicher
0375-536-1036
Claudia.Speicher@fh-zwickau.de

Besucheradresse
Westsächsische Hochschule Zwickau
Dr.-Friedrichs-Ring 2a
08056 Zwickau