Adrian Neher

Interdisziplinäre Projektarbeit, 7. Semester

Praktische Untersuchung zur Bewertung europäischer Hölzer im Gitarrenbau durch Musizierende

Diese interdisziplinäre Projektarbeit widmete sich der Fragstellung, ob Musizierende den Unterschied zwischen Tropen- und europäischen Hölzern an Gitarren erfassen können. Darüber hinaus wurde auch die Bewertung der Gitarre aus europäischen Hölzern untersucht.  

Zwei sich optisch stark ähnelnde Gitarren zum einen aus tropischen und zum anderen aus europäischen Hölzern aus der Werkstatt von Adrian Heinzelmanns, deren Optik mittels Farbbeizen angeglichen wurde, wurden fünfzehn Gitarrenstudierenden präsentiert. Mittels eines eigens dazu entwickelten Fragebogens wurden die Probanden umfassend über die für den Musiker und Gitarrenbauer relevanten Themenbereiche befragt.

Die statistische Auswertung der Fragebögen zeigte, dass keines der beiden Instrumente aus akustisch-musikalischer Sicht eindeutig präferiert wurde. Aus ästhetischer Sicht jedoch war eine klare Präferenz für die Farbgestaltung mit tropischen Hölzern zu verzeichnen. Besonders deutlich wurde dies bei der Beurteilung des Griffbrettes, das für die Musizierenden fast einstimmig schwarz sein sollte. Auch ein dunkler Korpus wurde klar bevorzugt, nicht jedoch ein rötlicher Hals.