Eva-Lena Bretschneider

Sitzen auf Holz – ein serielles Produktangebot für den Wohnbereich

Die Motivation bei der Gestaltung dieses Stuhles, die besonderen Eigenschaften von Formholz, hohe Flexibilität bei hoher Stabilität, für den Sitzkomfort zu nutzen.
Entstanden ist ein Stuhl, der sich erst beim Besitzen dreidimensional ausformt, ohne dabei eine feste Sitzposition vorzugeben. Sitz und Rückenlehne sind in Formholzlammelen unterteilt und passen sich so den natürlichen bewegungen an. Die frei schwingenden Lamellen werden durch Stricklaschen in einem flexiblen Verbund gehalten.
Das Gestell ordnet sich formal der Lamellenstruktur unter. Die Geometrie und Position der Beine lässt die Sitzfläche im hinteren bereich frei schwingen und ermöglicht die Stapelbarkeit des Stuhles.

nächstes Projekt | Ordnung im Flur – ein serielles Möblierungsprogramm