Markus Weber

Systemmöbel Blattwerk

Das Möbelsystem wird nur durch die Materialeigenschaften des Holzes in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen als Plattenwerkstoff und Vollholz zusammengehalten. Die Spannungs- und Biegefähigkeit des Eichenholzes und die Belastbarkeit und Formstabilität des Schichtholzes bilden die tragenden Verbindungselemente des Möbelsystems. Vier Viertelstäbe, die im Querschnitt abwechselnd in den Platten verformt werden und so durch ihre eigene Spannung den Abstand der Regalböden definieren, bilden das markante Gestaltungsmerkmal des Regalsystems. Durch die richtungslose Form der Einlegeböden lässt sich des Möbel horizontal in jede Richtung ausdehnen. die Linoleumbeschichtung der Böden bildet optisch einen klaren Kontrast zu den Vollholzelementen und unterstreicht die Eigenschaften der verschiedenen Materialien.

Markus Weber war einer der 18 Preisträger des Sächsischen Staatspreises für Design 2016. Die Jury nominierte sein Regal "2ge" und würdigte es mit einer Anerkennung.

nächstes Projekt | Babywiege SwingWell