Die Form von der Form

Projekt Holzgestaltung 2012, 2. Semester
Modul AKS 222 – Formenlehre Holz, Materialikonologie, Kunsttechnologie

Die Form von der Form beginnt mit einer Exkursion zur Firma Fritz Becker KG in Brakel, die als renommierter Formholzhersteller auch Praxispartner und Ratgeber ist. Die experimentelle Formfindung erfolgt über die Abformung von gedrechselten Querholzscheiben mittels Furnier, welches in mehreren Lagen verleimt wird. Die technologische Umsetzung wird mittels einer Vakuumpresse möglich. Aus einfachen geometrischen Teilen entsteht so für jeden Studierenden der Ausgangspunkt für einfache Produktvisionen im Garderobenbereich. Auch die Einbeziehung von farbigen Schichtstoffen bereichert die Entwürfe wesentlich. Kleine Ablagen, Garderobehaken, pfiffige Klemmelemente ect. sind das Ergebnis. Das Zusammenbringen von Formidee, Material, Technologie und Funktion zeigt die Komplexität dieser Aufgabe.

nächstes Projekt | Recyclinghaus