slow motion.

BA-Abschlussarbeit Modedesign 2015
Modul AKS 273
Modul AKS 274

slow motion.

„Ich befinde mich nicht in Bewegung; ob ich still stehe oder ob ich gehe, mein Leib ist das Zentrum, und der ruhende und bewegliche Körper umgeben mich gänzlich.“
Paul Virilo: Rasender Stillstand


Die Kollektion slow motion. analysiert den Prozess der Entschleunigung und überträgt diesen auf Mode. Basierend auf der gesellschaftskritischen Auseinandersetzung mit der Be- und Entschleunigung in der Modeindustrie und der Betrachtung der Entstehung von Klassikern im Produktdesign, entwickelte sich eine eigene konzeptionelle Herangehensweise zur Entwicklung der Kollektion. Holz, als flächendeckendes Material eingesetzt, bildet dabei die formale Übersetzung von Natürlichkeit und Ursprünglichkeit. In unterschiedlichen Festigkeitsstufen von Microwood® bis Formholz wird Langsamkeit und Ruhe transportiert und gesteigert. Im Kontrast zu der warmen Färbung und organischen Maserung stehen glatte und kühle Funktionsmaterialien, wie Schoeller® Stoffe und Gore-tex® Materialen und produzieren einen subtilen Reiz. Der innovative Materialeinsatz potenziert die Gradwanderung zwischen tragbarer Mode und skulpturalem Objekt. Die konzeptionellen Untersuchungen in der Arbeit sollen das Gefühl der Verlangsamung ergründen. Den Ausdruck charakterisiert eine ruhige, klare und schützende Atmosphäre. Dabei waren sowohl soziologische Aspekte der Entschleunigung sowie Designstrategien zur Thematik der Langlebigkeit eine Inspiration für die gestalterische Umsetzung.

nächstes Projekt | walk on the seaside