SurroundSense

BA-Abschlussarbeit Modedesign 2015
Modul AKS 273
Modul AKS 274

SurroundSense

Zeitlebens nehmen in unseren Kleiderschränken sogenannte‚ sentimental T-Shirts’, also Lieblingsteile, einen Platz ein und bleiben nicht nur eine Saison in unserem Repertoire. Inspiriert von dieser Besonderheit entwickelte Babette Sperling ihre Bachelor-Kollektion SurroundSense.
Durch das gekonnte Zusammenspiel von Prinzipien des emotionalen Designs erhält die Kleidung eine vierte Dimension. In Anlehnung an die Braille-Schrift (Blindenschrift) wurden plastische Flächengestaltungen realisiert, die den Tastsinn ansprechen sollen und zudem verschlüsselte Nachrichten beinhalten. Diese Erweiterung der Sinneswahrnehmungen gibt dem Träger die Chance, eine emotionale Bindung zu den Kleidungsstücken aufzubauen, es wertvoller werden zu lassen, länger zu mögen und zutragen.
Den Aspekten einer umweltfreundlichen Mode entsprechend, wurden zudem ausschließlich Naturmaterialien wie Tencel®, Seacell®, Papier, Bambus, Willow-Flex, Seide und Baumwolle verwendet, die biologisch abbaubar sind. Mit Unterstützung der TU Chemnitz konnte die Absolventin neuartige Flächengestaltungen mithilfe modernster Computerstricktechnik umsetzen. Das Fabrikationslabor Dresden unterstützte die Realisierung der 3D-Drucke auf Stoff.
Babette Sperling entwickelte eine nachhaltige, sensitive Mode-Kollektion, die der Fast-Fashion-Bewegung mit Innovation und Emotion entgegentritt.

nächstes Projekt | Reality Show