Urban Mobility Y

Projekt Modedesign 2016, 4. Semester
Modul AKS 345 – Industrieorientierte Modellentwicklung
Modul AKS 347 – Prototyp-Entwicklung, Dokumentation und Produktpräsentation

Hintergrund
Die Mobilität im urbanen Umfeld ist, vor dem Hintergrund von Klimawandel, Ressourcenknappheit und steigendem Verkehrsaufkommen, eine wichtige Herausforderung für die Zukunft. Car-Sharing, City-Bike, E-Bike, die Kombination verschiedener Transportmittel – aktuelle Tendenzen für die Mobilität von morgen – haben auch Auswirkungen auf die Notwendigkeiten von Bekleidung. Ein Überdenken herkömmlicher Bekleidungskonzepte bezüglich Funktionalität, Nachhaltigkeit, Stil und Design ist notwendig. Für die Generation Y spielt ein nachhaltiger Lebensstil eine wesentliche Rolle. Bewusster zu konsumieren ohne auf etwas verzichten zu müssen, ist ihr Lebensmotto. Lebensmuster und Produkte sollen ihren individuellen Wünschen entsprechen. Das gilt auch für das Mobilitäts- und Bekleidungsverhalten. Für die Bekleidungsbranche wird die ökologisch, ethisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltige Positionierung immer wichtiger. Damit entstehen neue Anforderungen an Designer, Produkte umweltverträglicher zu gestalten.

Aufgabenstellung

Entwickeln nachhaltiger Bekleidungskonzepte für das Segment Functionwear im Kontext zukunftsorientierter und nachhaltiger urbaner Mobiltitäts- und Lebenskonzepte der Generation Y. Realisierung eines Prototypen für Damen im Sortiment Jacken unter Verwendung von 2- und 3-Lagen-Laminaten der Gore-Produktgruppen GORE-TEX® und WINDSTOPPER®. Kommunikation und Visualisierung der Gestaltungsidee.

nächstes Projekt  | Klassik