Ein Rollo kommt selten allein

Projekt Textilkunst / Textildesign 2017, 6. Semester
Modul AKS 363 - Rollo Projekt

An einem Beispiel projektorientierten Designstudiums mit Praxispartner stellen die Studierenden des 6. Semesters 2017 ihre persönliche Herangehensweise an den Entwurfsprozess für Rollo, Flächenvorhang und Kissen vor.
Aus vielfältigen künstlerisch-handwerklichen Studien wie Klöppelarbeiten, Collagen, Applikationen, Handstickereien, Faltungen sowie Zeichnungen sind zeitgenössische Designs in Wandlungsformen entstanden, die ebenso zeitgenössische Raumkonzepte ermöglichen. Farbkonzepte und mehrere Formvarianten bilden so Designfamilien für innovative Raumausstattungen.
Die genannte Sichtweise der Entwurfsentwicklung mit analogen und digitalen Mitteln, der vertieften Auseinandersetzung mit handwerklichen Kenntnissen und Fertigkeiten und deren Anwendung, kennzeichnet das Credo der Ausbildung, des Studiums Textilkunst / Textildesign an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, Fakultät Gestaltung, Angewandte Kunst Schneeberg.

Unser Dank gilt Herrn Michael Knauth für seine Initiative und die interessierte und tatkräftige Begleitung aller Arbeitsetappen. Dem Team beider Praxispartner danken wir für den wichtigen Einblick in Produktionsabläufe, Vertriebsstrategien und Präsentationen an einem spannenden Exkursionstag in Plauen.