PRECIOUS?

  • Fotocollage zum Thema: Precious? Textile Lösungen aus dem Rohstoff Müll. Modul AKS 460 - Upcycling Project. Ein Model präsentiert ein paar Beispiele.

Projekt Textilkunst/Textildesign WS 2018/19, 3. Semester
Modul AKS 460 - Upcycling Project

Auf Basis einer Kooperation mit dem Art Institut der Hongik University, Seoul und der Möglichkeit, interdisziplinär mit der Studienrichtung Modedesign zu arbeiten, setzen sich Studenten und Studentinnen mit dem weiten Feld des Upcyclings und anderen nachhaltigen Konzepten sowohl geistig als auch gestalterisch auseinander. Die wachsende Verantwortung des Designers/der Designerin wird dabei in den Fokus gerückt und soziale/ökologische Problemstellungen als Voraussetzung eines wertsteigernden Wiederverwertens berücksichtigt.

Pre-Consumer-Waste der ZKS Zwickauer Kammgarn GmbH und der Getzner Textil AG, aber auch Post-Consumer-Waste werden unter ästhetischen und funktionalen  Gesichtspunkten experimentell untersucht und in einem wertschätzenden Kontext neu gedacht.

Die „Metamorphose“ textiler Industrieabfälle, Altkleider, Plastikverpackungen, diverser Gurte bis hin zur Verarbeitung menschlichen Haares beleuchtet unliebsam Gewordenes als wertvolle Ressource. Die Studierenden zeigen eine Bandbreite an innovativen, skurrilen oder edlen Lösungen sowie Funktionen auf,  die sich aus dem „Rohstoff Müll“ ergeben. Durch das Experiment als gestalterische Herangehensweise werden, neben kunstvollen Oberflächen, Produkte und Einsatzgebiete durchdacht.