Transmit Motion

Master-Abschlussarbeit Modedesign 2016
Modul AKS 505

Transmit Motion

Zu dem Thema Transmit Motion befasst sich Laura Krettek damit, eigene künstlerische Interpretationen bildlicher Darstellungen von Klangbildern mittels unterschiedlicher Techniken auf textile und andere Flächen und weitergehend, auf Kleidung zu übertragen.
Um die Visualisierung der Bewegungsübertragung zu bewerkstelligen, schafft sie selbst, im Rahmen eigener experimenteller Untersuchungen, eine Reihe von Flächengebilden, welche sie auf den menschlichen Körper formt: Textile Materialien wie Filz und Baumwollgewebe werden in Schichten verleimt, z.T. zusätzlich mit Silikon oder Mischgewebe mit Metallfäden beschichtet und einzelne auch zudem aufgeschnitten, so dass die Farbigkeit der Zwischenschichten sichtbar werden kann. Fertige Flächen (wie z.B. Moosgummi) werden in gleicher Art und Weise beschichtet, der recycelte Lederfaserstoff Lefa auch einfach nur geschlitzt. Flüssiges Silikon wird mittels Schablonendruck auf Textil aufgebracht.
Bei der Zusammenstellung der unterschiedlichsten Materialqualitäten zu einer Kollektion setzt Laura Krettek außerdem auf Materialkontraste wie weich zu hart, bewegt zu stabil, fließend zu fest, um damit ihre Absicht digitale Abbilder der Abfolge unterschiedlicher Frequenzen über das Medium Kleidung noch stärker erlebbar zu machen.

nächstes Projekt | over and above