Die Studieninhalte tragen dem Strukturwandel der Textilindustrie hin zu Technischen Textilien und dem Leichtbau mit Faserverbundwerkstoffen Rechnung. Aufbauend auf einem Grundlagenstudium, das ingenieurtechnische und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte vermittelt, werden in den ersten drei Semestern alle wesentlichen Grundlagen zu textilen Faserstoffen und Hochleistungsmaterialien sowie zu den grundlegenden Technologien der textilen Kette vermittelt.

Im Schwerpunkt „Funktionale Textilien“ wird Wert auf die Vermittlung von Kenntnissen zur Funktionalisierung von Textilprodukten, zu speziellen Flächenbildungsverfahren, zu Smart Textiles (z.B. leitfähige Textilien, Medizintextilien, Schutztextilien) und zu Technischen Textilien für verschiedene Branchen gelegt.

Der Schwerpunkt „Textil- und lederbasierte Automobilkomponenten“ bietet Wissen zur Fahrzeugtechnik, zu weiteren konstruktiven Werkzeugen (CATIA-Flächen), zur Auslegung von Fahrzeugkarosserien (Drawing/ Design) und Gestaltung des Fahrzeuginnenraums sowie zur Leder- und Kunstlederherstellung und –verarbeitung und ist in dieser Form deutschlandweit einzigartig.

Absolventen des Bachelor-Studiengangs haben die Möglichkeit, direkt in den Masterstudiengang Textile Strukturen und Technologien der TU Chemnitz zu wechseln.

AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
Profile/Schwerpunkte
  • Funktionale Textilien
  • Textil- und lederbasierte Automobilkomponenten
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine

Absolventen des Studienganges können in der Textilindustrie (klassischer Bereich, Technische Textilien) und in anderen Branchen (z.B. Allgemeiner und Textilmaschinenbau, Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Schiffbau, Erneuerbare Energien, Bauwesen) in folgenden Tätigkeitsbereichen eingesetzt werden:ƒƒ

  • Produktentwicklung und Produktmanagementƒƒ
  • Arbeitsvorbereitung und Produktionsmanagement
  • ƒƒProjektierung und Optimierung technologischer Prozesseƒƒ
  • Verfahrensentwicklung
  • ƒƒForschung und Entwicklung in wissenschaftlichen Einrichtungenƒƒ
  • Betriebsführungƒƒ
  • Einkauf und Qualitätssicherungƒƒ
  • Vertrieb und Marketingƒƒ
  • Fachberatung in Dienstleistungs- und Handelseinrichtungen

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank