Erwerbungsvorschlag

Die Nutzer der Hochschulbibliothek können gern Erwerbungsvorschläge einreichen. Nutzen Sie hierfür bitte das bereitgestellte elektronische Formular.

Sollte ein Erwerbungswunsch nicht realisiert werden können, werden Sie umgehend informiert.
Dies kann der Fall sein, wenn 

  • der Titel  in der Bibliothek bereits vorhanden ist (in gedruckter oder elektronischer Form)
  • der Titel in einem "Print-on-demand"-Verlag veröffentlicht ist. Weitere Informationen dazu finden Sie am Ende dieser Seite.
  • der Titel zu einem Preis von weniger als 15 Euro im Handel erhältlich ist
  • der Titel nicht dem Bestandsprofil der HSB entspricht
  • das Erscheinungsdatum länger als 10 Jahre zurückliegt

Hinweise zu Print-on-demand-Verlagen

Die Verlage GRIN, Diplomica, FastBook Publishing, VdM und AV Akademikerverlag veröffentlichen Seminar- und Abschlussarbeiten im "Print on demand"-Verfahren. Das bedeutet, dass die Autorinnen und Autoren ihre Arbeiten auf eigenen Wunsch zur Veröffentlichung freigeben und der Verlag sie ungeprüft und unverändert druckt. Eine Qualitätskontrolle im Sinne eines Lektorates ist nicht gegeben. Eine Arbeit mit der Note 1 kann genauso veröffentlicht werden wie eine Arbeit mit der Note 6. Der Käufer erfährt nicht, wie die Arbeit bewertet wurde und ob sie eine eigene wissenschaftliche Leistung darstellt oder ein Plagiat.

Da die Inhalte der veröffentlichten Arbeiten in der Regel den wissenschaftlichen Standards nicht genügen, hat sich die Bibliothek entschieden, Veröffentlichungen dieser Verlage nicht in ihren Bestand aufzunehmen.