Informationen für HTL-Absolventen "Vom Ing. zum Dipl.-Ing."

Was ist HTL?

Die Höhere Technische Lehranstalt (HTL, HTLA) bezeichnet höhere berufsbildende Schulen in Österreich welche den Schwerpunkt auf technischen, gewerblichen und kunstgewerblichen Fächer legen.

Dabei handelt es sich um eine fünfjährige Ausbildung. Nach drei Jahren Berufspraxis kann auf Antrag die Standesbezeichnung Ingenieur (Ing.) verliehen werden. Der Abschluss an einer HTL wird europaweit als Diplomausbildung anerkannt und berechtigt nach einer Reifeprüfung zum Studium an allen Hochschulen.

Durch eine neuartige, bisher einzigartige Kooperation der HTL1 (Lastenstraße Klagenfurt on Österreich) mit der zertifizierten Westsächsischen Hochschule Zwickau besteht ab dem Herbst 2015 die Möglichkeit für Elektrotechnik- und Mechatronik-Maturanten der HTL, einen um zwei Jahre verkürzten gebührenfreien Diplomstudiengang in Zwickau zu studieren.

Vorteile

  • Anerkennung von 4 Grundlagensemestern aus der HTL-Ausbildung (Reststudiendauer nur zwei Jahre)
  • nur zwei Präsenzsemester von vier sind in der WHZ zu absolvieren
  • die anderen beiden Semester sind praktische Ingenieurausbildung in Unternehmen (Praktikum und Diplomprojekt können auch bei Unternehmen in Österreich durchgeführt werden)

Studienmöglichkeiten

  • Elektrotechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Kraftfahrzeugelektronik

Start: (zu jedem Semester möglich)

  • Sommersemester (März)
  • Wintersemester (September)

Semsteranzahl

  • 4 Semester

Abschluss

  • Dipl.-Ing.(FH)

Modulliste und Studienablaufpläne

weitere Informationen unter

+49 375 536 1401
+49 375 536 1403
elektrotechnik[at]fh-zwickau.de