Wichtiges in der Corona-Zeit

1. Anzahl der Kinderkrankentage für 2021 erhöht

Die Anzahl der Kinderkrankentage wurde für gesetzlich versicherte Berufstätige erhöht. 2021 stehen jedem Elternteil 30 Kinderkrankentage (vorher 20) je Kind zur Verfügung. Für Alleinerziehende sind es 60 Tage. Für gesetzlich versicherte Berufstätige besteht ein Anspruch von nicht mehr als 90 Arbeitstagen (für Alleinerziehende nicht mehr als 130). Die Regelung tritt zum 05.01.2021 rückwirkend in Kraft.

Quelle: Sozial- und familienpolitische Änderungen April 2021

2. Präsenzunterricht

Allgemeinbildenden Schulen ist der Präsenzunterricht untersagt, sobald in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert 165 überschritten hat. Für Förderschulen und Abschlussklassen sind Ausnahmen möglich. Auch Kitas können von dieser Regelung betroffen sein, diese müssen dann schließen und kehren in die Notbetreuung zurück. 

Quelle: Sozial- und familienpolitische Änderungen April 2021

3. Notbetreuung

Auch Studierende können Notbetreuung in Anspruch nehmen!

Das entsprechende Formular zur Erklärung des Bedarfs einer Notbetreuung finden Sie hier.

Bei Studierenden muss das Formular von der Familienbeauftragten der Hochschule unterschrieben werden. 

4. Corona-Selbsttests bei Kindern

Unter dem folgenden Link können Sie ein Merkblatt zur Anwendung von Corona-Selbsttests bei Kindern finden:

Merkblatt.

Die folgende Arten von zugelassenen Selbsttests kommen laut dem Merkblatt für Kinder in Frage: 

  • Abstriche in der Nase
  • Speichel-Tests
  • Gurgel-Tests
  • Lolli-Tests.

5. Masken bei Kindern? – Empfehlungen aus der Kinder- und Jugendmedizin

Zur Begrenzung der SARS-CoV-2-Pandemie in Deutschland wurde in allen Bundesländern eine Maskenpflicht für Einzelbereiche des öffentlichen Lebens eingeführt. Diese Entscheidung betrifft auch Kinder. In einer kurzfristig erstellten Empfehlung führt die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) einzelne Aspekte des Tragens von Masken bei Kindern aus und gibt darin auch konkrete Hinweise auf geeignete Mund-Nase-Bedeckungen. Die vollständige 2-seitige Empfehlung der wissenschaftlichen Fachgesellschaft (PDF, 552 KB) vom 24.04.2020 steht auf den Seiten der DGKJ zum Download bereit.

Quelle: FKP-Newsletter vom 30.04.2020

6. Informationen zum Arbeitsschutz für Schwangere und Stillende in Zeiten von Corona

Viele Schwangere und Stillende fragen sich, ob das neuartige Coronavirus eine besondere Gefahr für sie oder ihr Kind darstellt. Arbeitgeber fragen sich, ob besondere Schutzmaßnahmen zu ergreifen sind. Ein neuer Arbeitskreis hat nun Informationen zu diesen und weiteren Fragen zusammengestellt. In Zeiten der Corona-Pandemie haben Schwangere und Stillende, aber auch Arbeitgeber und die Ärzteschaft viele Fragen: Bestehen besondere Risiken für Schwangere und ihre ungeborenen Kinder? Welche Schutzmaßnahmen sollten Arbeitgeber ergreifen? Was gilt bei einem betrieblichen Beschäftigungsverbot? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, wurde beim Ausschuss für Mutterschutz ein Ad-Hoc-Arbeitskreis eingerichtet, der Informationen mit fachwissenschaftlichen und rechtlichen Bewertungen zusammengetragen und erarbeitet hat. Das Informationspapier kann auf der Website des Ausschusses abgerufen werden. Es ist nicht rechtsverbindlich, soll aber zu einer möglichst bundeseinheitlichen Entscheidungsgrundlage beitragen.

Quelle: Pressemitteilung des BMFSFJ vom 16.04.2020

7. "Studieren mit Kind in Zeiten von Covid-19" online

Die Servicestelle Familienfreundliches Studium (SFS) hat die DSW-Website um eine Unterseite für Studierende mit Kind in Zeiten von Covid-19  erweitert. Diese beinhaltet FAQs für Studierende mit Kind und Good-Practice-Beispiele aus den Kitas der Studenten- und Studierendenwerke zum Umgang mit der aktuellen Situation. Die Seite befindet sich im Aufbau und kann sukzessive erweitert werden.

8. "Gewährung von Sonderurlaub zur Kinderbetreuung unter Fortzahlung der Bezüge aufgrund des Corona-Virus (SARS-CoV-2)"

Im folgenden Dokument finden Sie Informationen zur Gewährung von Sonderurlaub zur Kinderbetreuung unter Fortzahlung der Bezüge auf Grund des Corona-Virus. 

"Für Beamtinnen und Beamte wird die Anzahl der möglichen Sonderurlaubstage zu  Zwecke der notwendigen Kinderbetreuung bei Schließung oder Untersagung des Betretens von Gemeinschaftseinrichtungen [...] erhöht.

Bei Rückfragen können Sie sich an das Dezernat Personalangelegenheiten wenden.

Beauftragte für die Familienfreundliche Hochschule
Prof. Dr. sc. hum. Anke Häber
+49 375 536 1528
+49 173 583 5437
anke.haeber[at]fh-zwickau.de

Anlaufstelle
anlaufstelle.fghs[at]fh-zwickau.de

Studentenrat der WHZ
Christine Greiner
+49 375 536 1650
studentenrat[at]fh-zwickau.de
studentenrat.fh-zwickau.de