Künftige Individualmobilität wird geprägt sein von multimodaler Verschränkung der Verkehrsträger, ergänzenden Mobilitätsangeboten der Share Economy und schrittweiser Marktdurchdringung emissionsfreier Fahrzeuge. Treiber dieser Entwicklung sind die Digitalisierung von Dienstleistungs-und Geschäftsmodellen sowie marktreife Technologien für Elektromobilität und Autonomes Fahren. 

Im den HAW des Saxony5 bestehen ausgeprägte Kompetenzen und eine sehr gute Forschungsinfrastruktur in der Elektro- und Informationstechnik, an einigen Standorten darüber hinaus auch zur Fahrzeugtechnik. Diese sollen im Co-Creation Lab Vernetzte Mobilität gebündelt eingesetzt werden, das damit ein reales Labor darstellt, bestehend aus Anlagen in allen HAW des Saxony5. In dem Labor werden umfassende Projekterfahrungen zu ausgewählten Forschungsthemen bzgl. (elektrifizierter) Mobilität zusammengebunden, verzahnt und gemeinsam mit Unternehmen genutzt. Besondere Kompetenzen bestehen dabei in der Verallgemeinerung spezifischer Fahrzeugtechnologien für Emissionsfreiheit und Autonomes Fahren sowie insbesondere zu vielfältigen fahrzeug-externen Anwendungsaspekten der Elektromobilität (z.B. Straßenlaternen mit Ladefunktion, Abrechnungssysteme in Ladesäulen). 

Bitte beachten Sie, dass beim aktivieren des Videos Cookies auf Ihren Gerät gespeichert und Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

Länge:5min