Projektinhalte der Professur für Gesundheitsförderung und Prävention

Arbeitsschwerpunkt ist das Systemkonzept zur Symbiose von Menschen, Anlagen und Umwelt unter Verwendung von KI-Methoden. In dieser Symbiose sollen bestehende Systeme und Prozesse mit Sensorik kombiniert werden, um eine Detektion von Umweltfaktoren und deren Einfluss auf den Menschen im Arbeitsumfeld zu ermöglichen. Die ermittelten Messgrößen der Faktoren sollen KI-basiert ausgewertet und in eine Balanced Score Card überführt werden. Sie dient der ganzheitlichen Betrachtung des Arbeitsumfeldes und bildet die Grundlage zur Ableitung von Handlungsmaßnahmen. (Vorhabenbeschreibung ReKodA-Verbundprojekt PAL, 2021).

Ziel sind die Identifikation und Bewertung arbeitswissenschaftlicher Kriterien zur Beurteilung psychischer und physischer Belastung, Arbeitsorganisation, Arbeitssicherheit, Demografie und Umgebungsbedingungen. 

 

Abb.1: Projektablauf