Studium

Auf Initiative des Deutschen Akademischen Austauschdiensts DAAD e. V. und der Hochschulrektorenkonferenz HRK wurde am 24.11. 2009 der "Nationale Kodex für das Ausländerstudium an deutschen Hochschulen" der Öffentlichkeit vorgestellt.

Darin erklären die Hochschulen ihre Bereitschaft, Bedingungen zu schaffen, die es internationalen Studierenden und Wissenschaftlern ermöglichen, in einem offenen, toleranten und hilfsbereiten Umfeld zu studieren und wissenschaftlich zu arbeiten. Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten wie deutsche Studierende, aber gleichzeitig wird Ihnen zusätzliche Unterstützung angeboten, die sie besonders benötigen. Für die Lösung von Problemfällen wird eine neutrale Stelle eingerichtet, an die sich die ausländischen Studierenden wenden können.

Den Beschluss der Hochschulrektorenkonferenz finden Sie hier.

Hier können Sie sich den Text des "Nationalen Kodex" herunterladen.

 Die Westsächsische Hochschule Zwickau fühlt sich diesen Prinzipien verpflichtet und ist dem "Nationalen Kodex" am 11. Mai 2011 beigetreten. Die Liste aller Hochschulen, die den Text unterzeichnet hat, finden Sie hier.

Bis eine unabhängige Beschwerdestelle eingerichtet sein wird, wenden sich internationale Studierende mit Problemen und Beschwerden bitte an das Akademische Auslandsamt.

Den Kurskatalog Ihres Studiengangs können Sie hier finden.