PROMOS-Programm

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt den Hochschulen, vermittelt durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst DAAD Mittel zur Verwirklichung strategischer Ziele zur Verfügung. Die Westsächsische Hochschule Zwickau hat zwei strategische Ziele definiert:

  • Verstärkte Förderung der Mobilität in den Ingenieursstudiengängen
  • Unterstützung der Mobilität in den Studiengängen mit integriertem Auslandsjahr.

Im Rahmen der vom BMBF zugeteilten Mittel werden folgende Programmlinien gefördert:

  • Studienaufenthalte bis zu sechs Monaten im außereuropäischen Ausland
  • Praktikumsaufenthalte zwischen sechs Wochen und sechs Monaten im außereuropäischen Ausland
  • Sommerschulen und Fachkurse zwischen zwei und sechs Wochen weltweit (auch in Europa)

Vergeben werden:

  • Teilstipendienrate nach landesbezogenem Fördersatz für Studienaufenthalte und Praktika
  • Einmalige Pauschalen in Höhe von 500,- EUR für Sommerschulen und Fachkurse
  • Reisekosten und Studiengebühren werden nicht übernommen

Grundsätzliche Voraussetzungen für die Teilnahme am PROMOS-Stipendienprogramm:

  • Förderzeitraum: 01.01. bis 28.02. des Folgejahres
  • StudentIn an der WHZ
  • Studierende aller Fachrichtungen
  • keine Altersbeschränkung
  • deutsche Staatsangehörigkeit bzw. gleichgestellter Status (bitte erkundigen Sie sich im Akademischen Auslandsamt)

Die Auswahl erfolgt durch eine Auswahlkommission, die aus Vertretern verschiedener Fakultäten besteht. Die Stipendiaten und Stipendiatinnen werden schriftlich benachrichtigt. Sie erhalten eine Stipendienurkunde des DAAD.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Erteilung eines Stipendiums. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hinweis: Eine Förderung erfolgt nur, wenn während des in der Stipendienzusage festgelegten Förderzeitraums für das betreffende Land oder die betreffende Region des Landes keine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes besteht (www.auswaertiges-amt.de).