Aktuelles

10 Jahre Forum Mobile

Am 15.11.2018 fand die Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Forum Mobile statt vor mehr als 100 Gästen statt. Unter den Gästen waren viele Referenten vergangener Veranstaltungen, die der Vortragsreihe „forum mobile“ die Treue hielten. Namhafte Referenten beschrieben mit nachdenklichen und auch heiteren Worten die Situation der Automobilindustrie und deren Zulieferer. Dabei wurden die Themengebiete Abgasemission, Elektrofahrzeuge und Brennstoffzellentechnik genauso diskutiert wurde, wie Fragen der Energieversorgung für alternative Antriebstechniken sowie Mittel und Methoden einer sinnvollen energetischen Basis, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden.

Ein für uns als Hochschule sehr spannendes Gebiet war die Frage nach den notwendigen Wissensgebieten, die ein Automobilingenieur von heute beherrschen muss. Die Themen wurden im Anschluss an die Vorträge in einer Podiumsdiskussion erörtert, bevor die Veranstaltung in eine zwanglose Gesprächsrunde im Forum Mobile überging.

Volkswagen VW XL1 bereichert WHZ-Kraftfahrzeugtechnik

Am 12.07. erhielt die Fakultät ein Exemplar des 1 Liter Autos VW XL1. Das Fahrzeug war eine Kleinserie von Volkswagen und wurde von 2002 bis 2014 als Niedrigenergiefahrzeug entwickelt. Für den Verkauf wurden insgesamt nur 200 Stück gebaut. Neben diesem kompletten Fahrzeug stellt Volkswagen R der Westsächsischen Hochschule Zwickau zusätzlich ein Monocoque des Fahrzeugs für die Ausbildung der künftigen Kraftfahrzeugingenieure zur Verfügung.  Das Monocoque befindet sich in der Modellsammlung des Bereiches Karosseriebau und Konstruktion.

Initiiert wurde die Übergabe von Christian Kolano, einem ehemaligen Studenten der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik. Er studierte ab 2002 den Studienschwerpunkt Kraftfahrzeuge. Gegenwärtig ist er Assistent der Geschäftsleitung bei Volkswagen R, dem Firmensegment für sportliche Fahrzeuge von Volkswagen.

17. Kolloquium mit hochkarätigen Referenten füllt den Hörsaal

Am Dienstag, 13.06.2018, fand die 17. Auflage des Kolloquiums „Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr“ mit den Vorträgen unserer Referenten, Prof. Peter Kirchberg, Matthias Stadler (Porsche AG), Oliver Dingl (IAV GmbH), Uwe Bastian (VW Sachsen), Tobias Dost (WHZ), statt, welches durch den Ausblick in die Zukunft durch den Dekan, Prof. Jörn Getzlaff, einen würdigen Abschluss erhielt. 

Nachdem der Kanzler, Dr. Ralf Steiner, die Veranstaltung eröffnet hatte, zog es die Studierenden zwischen ihren Vorlesungen zu den interessanten Vorträgen und Diskussionen rund um die Sicht auf die Antriebstechnik in der heutigen Zeit, aber auch der Einstieg von Prof. Kirchberg in bereits Vergangenes begeisterte die Studierenden, Mitarbeiter/innen, Professoren/innen und eingeladenen Gäste.

Für deren Bereitschaft, ihr Wissen in diesem würdigen Rahmen mit den Studierenden und den Gästen teilen zu können, bedanken wir uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich.

Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im Jahr 2019.

17. Kolloquium „Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr“ - 13.06.2018

Am 13.06.2018 findet die 17. Auflage unseres Kolloquiums unter dem Thema „Wettstreit der Antriebssysteme - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ statt. Nicht zuletzt die aktuelle Diskussion der Dieseldebatte gab uns den Anstoß, unser Kolloquium genau diesen Fragen zu widmen. Die geladenen Gäste werden mit den Referenten gemeinsam in die Geschichte blicken, um danach aktuelle Lösungen zu betrachten und anschließend einen Ausblick in die Zukunft wagen.

Es freut uns, als Referenten in diesem Jahr Prof. Peter Kirchberg sowie wiederum ehemalige Absolventen, die führende Positionen bei namenhaften Firmen begleiten, begrüßen zu dürfen.

Eine Posterausstellung zur Vielfalt des Begriffs „alternative Antriebe“ im Foyer des Hörsaalgebäudes rundet die Veranstaltung ab.

Wir freuen uns darauf, viele interessierte Studenten begrüßen zu dürfen und weisen nochmal darauf hin, dass diese Veranstaltung im Rahmen des „Studium Generale“ angerechnet wird.

Schwanenklassik reiht sich in Höhepunkte zu „900 Jahre Zwickau“ ein

Zum 18. Mal startete am 13.05.2018 die Schwanenklassik. Ab 10 Uhr rollten rund 140 Autos und Motorräder vom Campus Scheffelberg in Richtung Grünheide. Die Moderation am Start erfolgte dieses Jahr - wie gewohnt - durch den Alumni der Kfz-Technik Peter Graf aus Vohenstrauss gemeinsam mit Prof. Gaudlitz, der die Veranstaltung erstmals mit moderierte und dieses souverän meisterte.

Nach einer Rast mit Mittagessen im „Waldpark Grünheide“ ging es wieder zurück nach Zwickau. Entgegen der sonst üblichen Ankunft auf dem Scheffelberg wurde das Ziel auf den Hauptmarkt gelegt – eine Reminiszenz an die Stadt Zwickau, die ihren 900. Geburtstag feiert.

Die Fahrt fand bei schönstem Wetter statt und zur großen Freude aller Anwesenden trafen fast alle Fahrzeuge auf dem Hauptmarkt ein. Die Teilnehmer konnten sich eines großen Interesses für ihr Hobby erfreuen. Die zahlreichen Besucher bestaunten die Fahrzeuge und die zum Teil recht zünftig gekleideten Fahrer.

Es sei an dieser Stelle nochmal allen Akteuren gedankt, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen. Ganz besonderer Dank gilt Peter Graf, der schon seit Beginn der Schwanenklassik mit seiner Familie nach Zwickau kommt, um zu moderieren.

Veranstaltungsreihe FORUM MOBILE

Am 15.03.2018 wird die Vortragsreihe der Westsächsischen Hochschule Zwickau um 2 weitere Vorträge reicher.

Herr Dr. Petr Hrdlička, sen. (Technischer Direktor der Skoda-Werke Mladá Boleslav) und Herr Dr. Martin Hrdlička, jun. (Leiter Fahrwerk- u. Aggregatentwicklung) werden Ihre Erfahrung sowie Ausblicke in die Zukunft der Entwicklung geben. Die Herausforderungen der Produkt- und Technologieentwicklung wird ebenfalls Thema sein.

(Zutritt nur für eingeladene Gäste)  

Exmatrikulationsfeier 2017

Am 08.12.2017 fand ab 14.00 Uhr in der Aula auf dem Campusgelände die alljährliche feierliche Exmatrikulation der Absolventen der beiden Fakultäten Kraftfahrzeugtechnik und Automobil- und Maschinenbau des Jahres 2017 statt. Von 194 eingeladenen Absolventen nahmen ca. 90 mit Eltern, Geschwistern bzw. Freunden teil.

Der Festakt konnte einigermaßen pünktlich um 14.10 Uhr beginnen. Es waren sehr viele festlich gekleidete junge Frauen und Männer zu der Feierlichkeit in der Aula erschienen und harrten der Dinge, die da kommen sollten. Prof. Lori führte, wie immer souverän, durch das Programm. Da er dies wahrscheinlich das letzte Mal gestaltete, wurde ihm am Ende der Veranstaltung, für ihn sehr überraschend und auch ergreifend, mit einem Blumenstrauß für seine langjährige Tätigkeit gedankt.

Als es dann endlich losging, bot sich ein Festakt, der seinem Namen alle Ehre machte. Reden, Auszeichnungen, Blumensträuße, Urkunden und als diesjährige musikalische Umrahmung die Band SwingKONaction mit Sängerin, die sehr gut bei den jungen Absolventen ankam. Auch der durch die Musiker mit Hinter¬grundmusik begleitete Höhepunkt der Veranstaltung - die Zeugnisübergabe - bildete einen würdigen Rahmen.
Auf diesen Moment hatten alle Absolventen mit viel Schweiß, Mühe, schlaflosen Nächten und Problemen, aber auch mit "Heureka -Effekten" hingearbeitet.

Im Rahmen dieser Feierstunde richteten Dr. Engelmann von VW Sachsen und Herr Orgis von der Firma Turck Beierfeld, als ehemalige Absolventen unserer Hochschule, die Grußworte an die Absolventen mit Ausblicken in die, für die Absolventen zu erwartenden, Zukunft im Berufsleben. In Vertretung des Rektors wurden die Absolventen vom Prorektor, Prof. Busch und den Dekanen/Studiendekan der beiden Fakultäten, Prof. Kaiser und Prof. Forbrig feierliche verabschiedet.

Das Ende der Feierstunde mit einem Glas Sekt für alle Absolventen und dem gemeinsamen Gruppenfoto war sicherlich ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung.

Doch seht selbst. 


K. Türschmann

Feierliche Exmatrikulation 2017

Die feierliche Exmatrikulation am 8. Dezember 2017, ab 14 Uhr findet in der Aula Campus Scheffelstraße statt.

Absolvent der WHZ schließt Promotionsverfahren erfolgreich ab

Am 12. Oktober 2017 konnte Matthias Nobis sein Promotionsverfahren an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) erfolgreich zum Abschluss bringen. Seine eingereichte Dissertation zur Erlangung des Grades Dr.-Ing. trägt den Titel „Experimentelle Untersuchung der Spaltströmung in einem Modell eines Kurbelwellenhauptlagers“. Dabei beschreibt er unter der Anwendung verschiedener Untersuchungsmethodiken die speziellen Eigenschaften der dreidimensionalen Strömung im engen Spalt zwischen Welle und Lagerschale. Ein eigens dafür aufgebauter Modellprüfstand verhalf zu tiefen Einblicken in das Strömungsfeld, die bei der Betrachtung eines realen Kurbelwellenhauptlagers verwehrt bleiben.

Mit einem Studium der Kraftfahrzeugtechnik an der WHZ zum Dipl.-Ing. (FH) und dem anschließenden Aufbaustudium im Studiengang Automotive Engineering zum M.Sc. konnte Matthias Nobis, inzwischen Mitarbeiter der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik, die notwendigen Voraussetzungen zur Aufnahme eines Promotionsstudiums an der BTU schaffen. Für das kooperative Promotionsverfahren wurden Prof. Dr.-Ing. Christoph Egbers von der BTU, Prof. Dr.-Ing. Peter Reinke von der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen und Prof. Dr.-Ing. Adrian Rienäcker von der Universität Kassel als Gutachter bestellt. Den Vorsitz des Promotionsausschusses übernahm Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. (NUST) Dieter Bestle von der BTU.

Europäisches Gymnasium Waldenburg besucht Labore der Fakultät KFT

Am 27.09.2017 informierte sich das Europäische Gymnasium Waldenburg/Pestalozzi Gymnasium Meerane bei einer Führung durch den August-Horch-Bau über die Studiengänge unserer Fakultät. 20 Gymnasiasten staunten gemeinsam mit ihrem Lehrer, Herr Gester, über die einzelnen Prüfstände sowie das Fahrsimulationslabor.

Wir freuen uns schon jetzt, vielleicht den ein oder anderen bei uns als Student begrüßen zu können!

Die Fakultät KFT ist wieder Teil der 67. IAA Pkw in Frankfurt/Main

Es ist wieder soweit, vom 12.09.2017 bis zum 24.09.2017 (Besuchertage vom 14.-24.09.2017) repräsentiert die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik stellvertretend die Westsächsische Hochschule zur Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt/Main.

Unser Messeteam wird unsere Exponate, den Rennwagen „eRolf“ unseres Racing Teams sowie einen vollvariablen Ventiltrieb mit hydraulischem Antrieb und einer akustischen Kamera vorstellen und den Besuchern erläutern. Mithilfe dieses Ventiltriebs könnten die konventionellen Nockenwellen wegfallen und es ergeben sich vollkommen neuartige Potenziale bei der Lastensteuerung.

Unser Messeteam freut sich auf die interessanten Gespräche mit den Besuchern der IAA.

Tag der Bildung am 16.09.2017

Am 16.09.2017 ist der Campus Scheffelberg wieder Gastgeber des „Tages der Bildung“. 

Wie jedes Jahr veranstalten das Landratsamt Zwickau, die Stadt Zwickau, die Zwickauer Arbeitsagen­tur und Handwerkskammer, In­dustrie- und Handelskammer, Westsächsische Hochschule Zwickau sowie die Sächsische Bildungsagentur den „Tag der Bildung – Sprungbrett Zukunft 2017“ auf dem Campus Scheffelstraße. So soll jungen Menschen, die gerade ihre schulische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben oder das in absehbarer Zeit tun, eine Hilfestellung zur Wahl der weiteren Ausbildung gegeben werden. Am Sonnabend, dem 16. September 2017, können sich inte­ressierte Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr, über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten informieren. Die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik als Mit-Gastgeber wird zu diesem Anlass seine Türen öffnen. Die Fakultät wird sich schwerpunktmäßig mit Laborführungen und dem Fahrsimulator präsentieren. Neben dem Bereich Marketing und Kommunikation stehen Herr Häupl und Herr Reißig für Auskünfte zur Verfügung.

Mit dem Messfahrzeug über den Sachsenring

Zum Verkehrssicherheitstag war die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik mit dem Fahrsimulator Porsche Panamera S-Hybrid und dem dazugehörigen Messfahrzeug Porsche Panamera S vertreten. Insbesondere das Messfahrzeug mit seiner deutlich verbesserten Performance erregte viel Aufsehen. Viele Gäste nutzten die Chance, gefahren von Ronny Häupl, eine Runde auf dem Sachsenring zu genießen. Wer wollte, konnte das Fahrerlebnis bei Tommy Hartmann mit einer Fahrt im Fahrsimulator vergleichen. Insgesamt kam der Auftritt unserer Fakultät bei allen Beteiligten, Gästen wie Organisatoren gut an. So wurde bereits jetzt die Bitte an die Fakultät herangetragen, nächstes Jahr den Verkehrssicherheitstag wieder mit zu gestalten. Besonders interessant: Bei diesem Event wurde das neue Panorama- Videosystem des Messfahrzeugs vorgestellt. 5 Kameras nehmen während der Fahrt die Umgebung auf, die dann die Basis für die daraus zu entwickelnde Simulation liefert. Das dabei entstandene 360° Video ist im youtube-Kanal der Hochschule zu finden.

https://www.youtube.com/watch?v=jNRYfIyFEEY

Nächste Phase des Projektes AOSA

In der letzten Woche wurde auf dem Campus Scheffelstraße der Westsächsischen Hochschule Zwickau eine Leichtbauhalle errichtet. Diese wird im weiteren Verlauf des Projektes „AOSA plus -  Automatisiertes Stromabnehmersystem für Hybrid-Oberleitungsbusse“ als Montage- und Wartungshalle dienen. Die Halle wurde ausschließlich durch Projektmittel finanziert.
Die Monteure arbeiteten gut eine Woche mit Hochdruck und vollem Einsatz an der Halle. Die 125 m² Grundfläche der ca. sechs Meter hohen Halle werden in den nächsten Wochen unter anderem gefüllt mit einem Technologieträger, einer Basisausrüstung an Werkzeugen und einem Dacharbeitsstand für ein sicheres Arbeiten auf dem Busdach. Bis es soweit ist, wird jedoch erst noch die Elektroinstallation durchgeführt.

In den kommenden Monaten wird in der Halle der Bus vorbereitet, das dazu gehörige Stromabnehmersystem aufgebaut, Leitungen verlegt, Sensorik und Aktuatorik installiert und dergleichen mehr.

Die weitere Planung sieht die Errichtung einer Oberleitung zur Erprobung des z.Zt. in der Produktion befindlichen Oberleitungsbusses vor. Auf der Webseite https://aosaplus.wordpress.com/ kann man sich jederzeit umfassend zum aktuellen Entwicklungsstand informieren.

Die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik zeigt Präsenz

Wie schon seit vielen Jahren unterstützt die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik auch dieses Jahr die Ausrichtung des nunmehr 19. Verkehrssicherheitstages. Dieser findet am Sonntag, dem 13.08.2017 von 10 Uhr bis 17 Uhr statt. Das Ziel der Veranstaltung ist, den Besuchern wieder ein möglichst breites Spektrum der Verkehrssicherheitsarbeit im Freistaat Sachsen zu präsentieren.

Es gibt viel Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema Verkehrssicherheit zu sehen und zu erleben. Unsere Fakultät wird wie gewohnt durch Ronny Häupl und Tommy Hartmann vertreten. Sie präsentieren den selbst entwickelten Fahrsimulator und das dazugehörige Messfahrzeug. Mit ihm können neben Probefahrten auf virtuellen Strecken auch Ablenkungssituationen, z.B. durch Handy, Navi, oder Ähnlichen hervorgerufen, simuliert und ausgewertet werden.
Der Landkreis Zwickau ist neben dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und dem Lenkungsausschuss Verkehrssicherheit im Freistaat Sachsen wieder Mitveranstalter und zugleich mit der organisatorischen Ausrichtung vor Ort beauftragt.

Die Fakultät Kfz-Technik zu Gast bei Porsche

Am 13. Und 14. Juni 2017 fand die Fachveranstaltung "Mobilität der Zukunft - Ein Sicherheitsgewinn?" statt. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (ETEM) lud im herausragenden Ambiente des Porsche Kundenzentrums in Leipzig zu Fachvorträgen rund um das Thema Sicherheit und Mobilität der Zukunft.

Im Rahmenprogram stellte das Team um Dipl.-Ing. (FH) Ronny Häupl und Tommy Hartmann, M.Sc. am Fahrsimulator den virtuellen Rundkurs der Porsche Leipzig GmbH vor und demonstrierte die Leistungsfähigkeit des an der Fakultät Kfz-Technik entwickelten Simulators. Beide Fahrzeuge vom Typ Porsche Panamera wurden im Werk Leipzig gefertigt und konnten nun an ihrem Geburtsort demonstrieren, was in ihnen steckt.

Prof. Wolfgang Kühn vermittelte mit seinem Vortrag "Digitale Straßendaten als Vorwissen für hochautomatisierte Fahrzeuge" für den wissenschaftlichen Background und konnte alle Teilnehmer mit seinen Worten für die neuen Methoden der Verkehrsplanung begeistern.

Die nachfolgenden Bilder zeigen Impressionen von der Tagung.

Rückblick - 16. Kolloquium Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr

Am 14.06.2017 fand im Rahmen der International Week anlässlich des 25jährigen Jubiläums das 16. Kolloquium „Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr“ statt.

Ehemalige Absolventen der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik erläuterten den geladenen Gästen, Studenten und Mitarbeitern ihren beruflichen Weg nach ihrem Studium an der WHZ. Für die Studenten war vor allem sehr interessant zu hören, wohin der Weg der Karriere nach einem Studium an der WHZ führen kann.

Die Referenten erzählten von Ihrer nationalen und internationalen Tätigkeit für namenhafte Firmen der Automobilindustrie und erläuterten nebenbei an welche Gewohnheiten man sich bei einer internationalen Tätigkeit anpassen muss.

Alles in Allem war unser Kolloquium eine rundum gelungene Veranstaltung, die auf eine Wiederholung wartet.

25 Jahre WHZ

Am 10.06.2017 startete auch die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik in die Festwoche zu den 25 Jahrfeiern der Westsächsischen Hochschule. Es wurden viele Exponate rund um den Themenkreis „Alternative Antriebe“ – von Dampf bis Elektro präsentiert. E-Bike, E-Motorrad und E-Autos waren ebenso zu sehen, wie die ersten und letzten Dampfwagen. Der modernste Dampfwagen stammt immerhin aus dem Jahr 2001, der älteste (natürlich nur als 1,20m großes Modell vorhanden) aus dem Jahr 1880. Auf dem Fahrsimulator konnte man virtuell auf der Teststrecke der Porsche Leipzig GmbH seine Runde drehen und auf dem Motorenprüfstand wurden am gläsernen Motor Einblicke in die Wirkungsweise eines Verbrennungsmotors gegeben. Akustik- und Abgasmessungen am Porsche 718, Segway fahren, sowie die Vorstellung des brandneuen Versuchsstandes für Fahrerassistenzsysteme rundeten das Angebot der Fakultät ab.

Besonderer Dank gilt dem Racingteam der WHZ. Sie haben sich der Mammutaufgabe gestellt, an drei Standorten (Innenstadt, August-Horch-Museum und August-Horch-Bau) präsent zu sein. Sie begeisterten mit Demonstrationsfahrten und der Vorstellung ihrer Fahrzeuge.

Kolloquium Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr - 14.06.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Rahmen der Festwoche zum 25-jährigen Jubiläum der WHZ findet am

14.06.2017, ab 09:00 Uhr,

Campus Scheffelstraße, Hörsaal 1

unser 16. Kolloquium mit interessanten Fachvorträgen zum Thema „Kraftfahrzeug, Energie und Verkehr“ statt. Das Programm ist als Anlage beigefügt (siehe unten).

Die automobile Mobilität unterliegt seit mehr als 130 Jahren einem ständigen Wandel, getrieben von den gesellschaftlichen Anforderungen. Unser diesjähriges Kolloquium stellt sich die Frage, wie die Forderung nach effizientem und kostengünstigem Transport mit der Schonung von Ressourcen und der Umwelt in Einklang zu bringen ist.

In drei Sessions werden die Trends in der Fahrzeug- und Antriebstechnik, Energie- und Verkehrslenkung der vernetzten Zukunft sowie die Aspekte aus Forschung und Automobilproduktion durch national und international tätige Referenten näher erläutert.

Interessenten sind gern eingeladen!

zum Programm

WHZ nimmt neuen 3D-Drucker in Betrieb

Die Fakultät Kraftfahrzeugtechnik hat einen neuen 3D-Drucker in Betrieb genommen. Das neue Gerät vom Typ Projet 660 Pro zeichnet sich durch einen knapp 50% größeren Bauraum als das Vorgängermodell ZP 350 aus. Das neue Gerät kommt wie sein Vorgänger fast ausschließlich in der Lehre zum Einsatz. Bei der Unterstützung des WHZ Racingteams, Arbeiten für andere Fakultäten (ehem. Architektur, Angewandte Kunst und Musikinstrumentenbau) und diversen kleineren Drittmittelaufträgen leistete das 3D Druckverfahren bereits in der Vergangenheit wertvolle Dienste. So entstanden z.B. Vor- und Werbemodelle für das „Zwickau Monopoly“ im Auftrag der Buchhandlung Marx auf dem 3D Drucker der Fakultät Kraftfahrzeugtechnik.

Die Fakultät wendet das Verfahren seit 2007 im Ausbildungsbereich Karosseriebau und Konstruktion an. Einen Großteil der Finanzierung trug der Bereich Karosseriebau durch Drittmitteleinnahmen bei.

Campus Total - Tag der offenen Tür

Am 10.06.2017 hat im Rahmen der Veranstaltung „CAMPUS TOTAL“ der Campus Scheffelstraße geöffnet. Von 14 Uhr bis 18 Uhr findet der Studieninformationstag statt und danach folgt die Lange Nacht der Technik. Hier stehen die Türen für alle Ehemaligen und Interessierten bis 23 Uhr offen. Es werden neben den modernen Versuchsständen einige interessante Exponate rund um das Automobil zu sehen sein. So können Oldtimer, historische Modelle, Hybrid- und Elektroautos, Glasmotor, Fahrsimulator, Prüfstände und die Arbeiten des WHZ- Racing Team besichtigt werden.

zur Fachschaft

Exmatrikulationsfeier 2016

Für 216 Absolventen des Jahres 2016 der Westsächsischen Hochschule Zwickau in den Studiengängen Maschinenbau, Industrial Management & Engineering, Kraftfahrzeugtechnik, Verkehrssystemtechnik, Versorgungs- und Umwelttechnik, Textil- und Ledertechnik, erstmalig in dem Studiengang Automobilproduktion sowie im Masterstudiengang Automotive Engineering fand

am Freitag, dem 09. Dezember 2016 um 14.00 Uhr, in der Aula am Ring

die Exmatrikulationsfeier statt.

Zu dieser Feierstunde erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse und Urkunden. Diese wurden von den Dekanen der beiden Fakultäten, Professor Christian Kaiser und Professor Jörn Getzlaff, und weiteren Professoren überreicht. 142 Absolventen beenden ihr Studium in diesem Jahr mit dem Diplomprädikat „Sehr gut“, davon 6x „mit Auszeichnung“ für den Gesamtabschluss und 142 Absolventen mit dem Diplomprädikat „Gut“. Auch wurden im neuen Studiengang Automobilproduktion die ersten Absolventen verabschiedet. Insgesamt beendeten 9 Masterstudenten ihr Studium.
Nach ihrem Studium verlassen die Absolventen dieser Technik-Studiengänge bestens gerüstet und mit guten Berufschancen die Hochschule. Ihr praxisorientiertes Studium erfolgte in enger Zusammenarbeit mit vielen Industriepartnern.

Von 216 eingeladenen Absolventen nahmen ca. 180 mit Eltern, Geschwistern bzw. Freunden teil.

Trotz der üblichen kurzfristigen Katastrophen konnte der Festakt einigermaßen pünktlich um 14.10 Uhr beginnen. Es waren sehr viele festlich gekleidete junge Frauen und Männer zu der Feierlichkeit in der Aula erschienen und harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Als es dann endlich losging, bot sich ein Festakt, der seinem Namen alle Ehre machte. Reden, Auszeichnungen, Blumensträuße, Urkunden und als diesjährige musikalische Umrahmung die B&M Band aus Chemnitz mit unserem Professor Thein die bei den jungen Absolventen sehr gut ankam. Auch der durch die Musiker mit Hintergrundmusik begleitete Höhepunkt der Veranstaltung - die Zeugnisübergabe - bildete einen würdigen Rahmen.

Auf diesen Moment hatten alle Absolventen mit viel Schweiß, Mühe, schlaflosen Nächten und Problemen, Höhepunkten und Erleichterungen hingearbeitet.
Das Ende der Feierstunde mit einem Glas Sekt für alle Absolventen und dem gemeinsamen Gruppenfoto war sicherlich ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung.

Doch seht selbst.

K. Türschmann

zur den Fotos

eingestellt am 19.12.2016