moodle

moodle (Modular Object Oriented Dynamic Learning Environment) bietet Ihnen virtuelle Räume zum Lernen und für Projektarbeit. Es ist ein objektorientiertes Kursmanagementsystem und eine Lernplattform auf Open Source-Basis.

Zu den standardmäßig in Moodle enthaltenen Lernaktivitäten zählt beispielsweise die „Abstimmung“, die einer kleinen Umfrage entspricht. Mit einer „Aufgabe“ kann der Lehrende eine Übung vorgeben, die von Kursteilnehmern bearbeitet werden muss und dann als Text oder hochzuladende Datei termingerecht abzugeben ist. Dies können beispielsweise Ausarbeitungen, Präsentationen oder Berichte sein. Neben den weiteren Kommunikationsmodulen wie Chat, Forum und dem Mitteilungssystem (Messenger) beinhaltet Moodle auch eine Wikifunktion, welche das kollaborative Arbeiten an Texten ermöglicht. Blogs können im System direkt betrieben werden. Ein Testmodul zur bewerteten Abfrage der Lernerfolge kann über diverse Fragetypen – wie z. B. Multiple-Choice, Zuordnung und freien Text – verwendet werden. Lernlektionen können direkt in Moodle angelegt werden.

Setzen Sie Texte, Bilder und Multimedia ein. Erstellen Sie Aufgaben und Tests selber. Diskutieren Sie Inhalte und benachrichtigen Sie die Teilnehmer per Mail. Erarbeiten Sie gemeinsam Inhalte. Bilden Sie Kursgruppen. Erstellen Sie Lernpfade.

Zugang zu Moodle bieten die Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation. Auf Anfrage beim Moodle-Ansprechpartner können andere Fakultäten ebenfalls Zugang erhalten. Das Login erfolgt über eine auf Anforderung automatisch generierte Mail mit Anmeldenamen und Kennwort.