Projekt

Das BMBF-Verbundprojekt „Lehrpraxis im Transfer plus" (LiT plus) versteht sich als ein hochschuldidaktisches Netzwerk von Universitäten und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Sachsen. Neben der Qualitätsverbesserung in der Lehre in den Geistes- und Sozialwissenschaften und in den MINT-Fächern strebt LiT plus auch eine engere Verknüpfung von Hochschul- und Mediendidaktik an. Hierfür kommen hochschulinterne wie -übergreifende Qualifizierungsangebote und hochschulübergreifende Kooperationsmaßnahmen zur Anwendung.

Folgende vier Wissenschaftsregionen arbeiten im Verbund zusammen:

  • Hochschulregion Dresden: TU Dresden, HTW Dresden, HS Zittau/Görlitz
  • Hochschulregion Freiberg: TU BA Freiberg
  • Hochschulregion Chemnitz: TU Chemnitz, HS Mittweida, HS Zwickau
  • Hochschulregion Leipzig: Universität Leipzig, HTWK Leipzig

Die Projektkoordination von LiT plus hat die Geschäftsstelle des Hochschuldidaktischen Zentrums Sachen (HDS) mit Sitz in Leipzig inne.