Thementag

"Diversität und Beratung" Montag, den 21.11.2016

Die erfolgreiche Öffnung der Hochschulen setzt eine professionelle Beratung von Studieninteressierten und Studierenden voraus. Die Studienberatung erhält durch diese Bestrebung noch einmal eine besondere Bedeutung und steht zugleich vor vielfältigen neuen Herausforderungen. Daher wurde mit sächsischen Studienberatern, Beratenden und Interessierten gemeinsam diskutiert, welche Herausforderungen eine gestiegene Diversität der Studierenden für die Studienberatung mit sich bringt und wie diese erfolgreich gemanagt werden können.

Der in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Sächsischer Studienberater und -beraterinnen geplante und durchgeführte Thementag „Diversität und Beratung“ bot, neben einem Input von Diversity-Berater Andreas Merx, Workshops zu den Themen Barrierefreies Studium, Beratungsangebote für Flüchtlinge, Beratungsnetzwerke und zur Implementierung von Diversity-Management an Hochschulen an.

Themen und Materialien

Thementag "Diversität und Beratung" vom Montag, den 21.11.2016

Impulsvortrag

„Weltoffen, vielfältig und inklusiv? Diversity Management an deutschen Hochschulen zwischen Ethik und Marketing“
Andreas Merx, Diversity-Berater

herunterladen
2 MB; pdf

Möglichkeiten und Grenzen der Netzwerkarbeit
Helmar Hanak
Referent Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen

herunderladen
165 KB; PDF

Netzwerke für die Beratung Plan B - Studienabbruch
Daniel Bonitz
Studien- und Sozialberatung der WHZ

herunterladen
500 KB; PDF

Diversity-Strategie 2030 der TU Dresden
Dr. Cornelia Hähne
Beauftragte für Diversity Management, TU-Dresden

herunterladen
150 KB; PDF

Studieren mit Beeinträchtigung an der TU Chemnitz
Juliane Wenzel
Studienberaterin und Ansprechpartnerin für Studierende mit Behinderung, TU Chemnitz

herunterladen
1 MB; PDF

Thementag Workshop-Dokumentation

herunterladen
2,5 MB; PDF