Bachelorstudium Data Science

Die Westsächsische Hochschule Zwickau ist eine der ersten Hochschulen in Deutschland, die Data Science als Bachelorstudiengang anbietet. Die Studierenden bekommen bereits im ersten Semester Einblicke in Denk- und Arbeitsweisen im Data Science. Umfangreiche Wahlmöglichkeiten in höheren Semestern ermöglichen eine individuelle Spezialisierung.

Abschluss:
     Bachelor of Science (B.Sc.)
Studienbeginn:
     Wintersemester (1. September)
Studiendauer:
     7 Semester (Vollzeitstudium)
     14 Semester (Teilzeitstudium)
     210 ECTS-Punkte
Zugangsvoraussetzungen:
     Hochschulzugangsberechtigung
     (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
Zulassungsbeschränkung:
     zulassungsfrei
Gebühren:
     keine
     (nur Semesterbeitrag für Studentenwerk, Studentenschaft und Semesterticket)

Perspektiven

Viele regionale und weltweit operierende Unternehmen weiten ihr Engagement im Bereich Data Science aus. Hierzu zählen branchenübergreifend Industrie, Handel, digitale Medien sowie Finanzdienstleistung und Unternehmensberatung. Datenanalyse ist aber auch in der Medizin, Robotik, Automobil- sowie Finanzindustrie und Prozessoptimierung von großem Interesse. Neben guten Gehalts- und Aufstiegschancen verspricht die Branche zudem ein kreatives und dynamisches Tätigkeitsfeld.

Studieninhalte

  • 1. Semester
    • Einführung in das Programmieren mit Python
    • Nutzung der Python-Bibliotheken NumPy und Pandas für Data Science
    • mathematische Grundlagen
    • Grundlagen der Digitalisierung
    • Fachenglisch für Data Science
  • 2. Semster
    • Datenvisualisierung mit den Python-Bibliotheken Matplotlib und Seaborn
    • überwachtes Lernen, insbesondere Regressionsprobleme und neuronale Netze mit Scikit-learn, PyTorch, Keras, TensorFlow
    • mathematische Grundlagen
    • Datenanalyse (Statistik, Signalverarbeitung, stochastische Prozesse u.a.)
    • digitale Anwendungssysteme
  • 3. Semester
    • überwachstes Lernen, insbesondere Klassifikationsprobleme
    • unüberwachtes Lernen, zum Beispiel Clustering
    • numerische Methoden für Data Science
    • Datenbanken
    • betrieblich Informationssysteme
    • E-Commerce und CRM-Systeme
  • 4. Semester
    • bestärkendes Lernen, zum Beispiel Q-Learning und Temporal-Difference-Learning
    • statistische Lerntheorie
    • Bildverarbeitung
    • Algorithmen, Datenstrukturen, Kryptografie
    • Grundlagen der technischen Informatik (Betriebssysteme, Rechnernetze, Computerarchitektur)
  • 5.Semester
    • Praxissemester
    • Bericht und Präsentation zum Praktikum
  • 6. Semester
    • moderne Methoden im Data Science und Anwendungen, zum Beispiel Bilderkennung und autonomes Fahren
    • Comupterlinguistik und Texttechnologie
    • Vertiefung nach Wahl
  • 7. Semester
    • Bachelorarbeit
    • moderne Methoden im Data Science und Anwendungen, zum Beispiel komplexe neuronale Netze und Chat Bots
    • Computergrafik und virtuelle Welten
    • Vertiefung nach Wahl

Zur Vertiefung einzelner Wissensgebiete können im 6. und 7. Semester Lehrveranstaltungen aus verschiedenen Bereichen gewält werden. Mögliche Vertiefungsrichtungen sind zum Beispiel

  • Bildverarbeitung
  • Medizintechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Mess- und Sensortechnik
  • theoretische Informatik,
  • IT-Sicherheit

Außerdem werden weiterführende Veranstaltungen zu technischem Englisch und wissenschaftlichem Arbeiten für das 6. und 7. Semester angeboten.

Alle Details zum Studienablauf finden Sie in der Studienordnung, in der Prüfungsordnung und in der Moduldatenbank.

Studieren in Zwickau

Neben preiswertem Wohnraum, kurzen Wegen und einer Hochschule von überschaubarer Größe mit familiärem Charakter bietet Zwickau auch direkte Bahnverbindungen nach Hof, Leipzig, Chemnitz, Dresden sowie in das Erzgebirge, in das Vogtland und in die Tschechische Republik.

Profil der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Geschichte der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Studentenwerk Chemnitz-Zwickau (Wohnen, Finanzen, Beratung)

Porträt der Stadt Zwickau

Interesse? So geht es weiter…

Flyer mit den wichtigsten Infos zum Studiengang in kompakter Form

Orientierung und Beratung zu Studienwahl sowie Finanzierung und Organisation des Studiums

Bewerbung für die Zulassung zum Studium

FAQ: Häufige Fragen

Ist Data Science nicht das gleiche wie Informatik?

Nein, ist es nicht. Für das Arbeiten im Bereich Data Science werden zwar grundlegende Informatikkenntnisse benötigt, aber diese bilden nur einen Baustein unter drei gleichwertigen. Der zweite ist die Mathematik, der dritte ein breites Allgemeinwissen zur Beurteilung und Verarbeitung von Daten aus unterschiedlichsten Anwendungsgebieten. Die benötigten Informatikkenntnisse (Programmieren, Umgang mit Datenbanken) werden im Bachelorstudiengang Data Science vermittelt. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

Muss ich bei Data Science viel Mathematik machen?

Ja. Das ist aber nicht schlimm, denn die benötigten mathematischen Fähigkeiten werden Stück für Stück während des Studiums aufgebaut. Ein Großteil des Schulwissens wird noch einmal neu eingeführt und vertieft. Wenn Sie Data Science in Zwickau studieren, erhalten Sie eine Mathematikausbildung, die direkt auf Data-Science-Studierende zugeschnitten ist und deren Inhalte parallel in den Data-Science-Veranstaltungen angewendet werden.