Biomedizinische Technik (Bachelor)

Die Biomedizinische Technik befindet sich an der Schnittstelle zwischen Ingenieurswissenschaft und Medizin. Ihr Ziel ist die Erforschung und Entwicklung von Geräten, Verfahren und Systemen zur Früherkennung, Diagnose, Therapie und Rehabilitation von Krankheiten. Die Bandbreite reicht dabei von winzigen Implantaten über Herzschrittmacher und Herz-Lungen-Maschinen bis hin zu raumfüllenden Computertomographieanlagen.

Das Ziel des Bachelorstudiums ist die Ausbildung von Absolventen mit breiten ingenieur- und naturwissenschaftlichen Kompetenzen. In diesem interdisziplinären Studiengang wird übergreifendes Denken gefördert. Dies befähigt die Studierenden, als Biomedizintechniker innovative technische Lösungen für komplexe medizinische Aufgabenstellungen zu entwickeln. Darüber hinaus erwerben die Absolventen Fertigkeiten und Erfahrungen im Umgang mit modernen Mess- und Prüftechniken sowie in eigenständiger Bearbeitung und Präsentation von wissenschaftlichen Projekten.

Abschluss
Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Studienform Vollzeitstudium
Studienbeginn Wintersemester
Dauer / ECTS-Punkte 7 Semester / 210 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei
Gebühren keine

english flag  English PageEN

Dekanin
Prof. Dr. Anke Häber

Prodekan
Prof. Dr. Ralf Hinderer

Sekretariat
Yvonne Zimmermann
+49 375 536 1501
Yvonne.Zimmermann[at]fh-zwickau.de

Studiendekan Physikalische Technik
Prof. Dr. Stefan Braun
+49 375 536 1507
Stefan.Braun[at]fh-zwickau.de

Finanzen
Silke Horn
+49 375 536 1502
+49 375 536 1503
Silke.Horn[at]fh-zwickau.de

Studiengangsleitung Informatik
Prof. Dr. Tina Geweniger
+49 375 536 1537
tina.geweniger[at]fh-zwickau.de

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Fakultät Physikalische Technik/Informatik
PSF 201037
08012 Zwickau