CIICPD - Criticial Incidents in Intercultural Communikation and Promoting Diversity

Das EU-Projekt ist im Erasmus+ Programm „Strategische Partnerschaften (KA203)“ angesiedelt und widmet sich Critical Incidents (CIs) im multikulturellen Umfeld.

Über Erhebung und Analyse der CIs werden Möglichkeiten für einen sensiblen Umgang mit ihnen vorgeschlagen und auch wie ihr Potenzial für die Entwicklung von Persönlichkeit und Unternehmenskultur genutzt werden kann. Ziel der internationalen Zusammenarbeit ist die gemeinsame Erarbeitung von innovativen Lehr- und Schulungsmaterialen zum Thema. Im Zuge des dreijährigen Projekts sind dafür u.a. auch zwei internationale „Summer Schools“ geplant, um Projektinhalte gemeinsam mit Studierenden verschiedener Fachrichtungen zu erproben.

Projektleitung: Škoda Auto University

Projektpartner: Seinäjoki University of Applied Sciences; University of Siena; University of Applied Sciences Upper Austria; University of Applied Sciences Zwickau

Weitere Informationen auf der Projektwebseite: [LINK]

Ansprechpartnerin an der Fakultät ist Frau Susanne Klein, M.A. [E-Mail-Kontakt]