Prof. Dr. Thomas Johnen

Professor Romanische Sprachen mit den Schwerpunkten Wirtschaftsspanisch und Wirtschaftsportugiesisch

Currículo em português
Currículo en español

1984-1993 Studium der Katholischen Theologie, Romanistik, Niederlandistik, Islamwissenschaft/Türkisch, Mittlere und Neuere Kirchengeschichte sowie des Faches Deutsch als Fremdsprache an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, dem Institut Catholique de Toulouse sowie der Universität zu Köln (dabei diverse Praktika und Sprachaufenthalte in Brasilien und der Türkei)
1987-1988: Zivildienst, Kurdisches Institut,  Deutsche Sektion Bonn
1988-1989:  Zivildienst, Universitätsklinik und Polikklinik für Hals-,Nasen-, Ohrenkranke der Universität Bonn
1992-1999: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Bonn
1993-1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Romanischen Seminar der Universität Bonn
1994-2001: Promotionsstudium in Romanischer Sprachwissenschaft an der Universität Rostock
1997-1998: Lektor für Deutsch an der Université Nancy 2
1998-2002 DAAD-Lektor für Deutsch an der Université de Picardie Jules Verne, Amiens
2002-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Romanistik der Universität Rostock im DFG-Projekt "Sprachvergleich Euro-Portugiesisch/Deutsch - eine textlinguistisch und kommunikationsorientierte Gegenüberstellung des Deutschen und Portugiesischen."
2003-2005 Lehrbeauftragter für Romanische Sprachwissenschaft am Institut für Romanistik der Universität Rostock
2004-2005 Wissenschaftlicher Angestellter im Projekt "Dolmetschen im Krankenhaus" an der Universität Hamburg
2005-2008 Leiter des DAAD-Informationszentrums in São Paulo, zugleich DAAD-Lektor für Deutsch an der Universidade Estadual de Campinas (Unicamp)
2009-2014 Gastprofessor und danach Professor für Portugiesisch an der Universität Stockholm
seit 2014 Professor für Romanische Sprachen mit den Schwerpunkten Wirtschaftsspanisch und Wirtschaftsportugiesisch an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Portugiesisch und Wirtschaftsportugiesisch
  • Spanisch und Wirtschaftsspanisch
  • Interkulturelle Pragmatik, Semantik, Text- und Gesprächslinguistik, konstrative Sprachwissenschaft, Sprachkontakt, Mehrsprachigkeit, Fach- und Wissenschaftssprachen, Fremdsprachenlernen durch Teletandem

Publikationen, Vorträge, Projekte, etc.
Leitung von Tagungen und Sektionen auf Tagungen