Aktuelles

Online-Vorlesungsreihe

Auf Initiative von Frau Prof. Dr. Doris Weidemann, Professorin für Interkulturelles Training mit dem Scherpunkt chinesischsprachiger Kulturraum und International Business Administration, veranstaltet in Kooperation mit dem Hans Kilian and Lotte Köhler Center (KKC), der Ruhr Universität Bochum und der Gesellschaft für Kulturpsychologie die Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation eine Online-Vorlesungsreihe mit dem Titel "Decolonizing psychological research and theory - where do we stand today". Alle Interessenten sind recht herzlich dazu eingeladen. Die Termine der Vorträge finden Sie hier: [Termine] Die Vorlesungen finden jeweils freitags von 13:00 Uhr bis 15:45 Uhr statt. Den Link zum Meeting-Raum finden Sie hier: [Link] (Meeting-ID: 971 9334 9185; Passwort: 775208). Beachten Sie bitte, dass aus Sicherheitsgründen ein Warteraum eingerichtet ist. Der Einlass zur Vorlesung erfolgt stets ab ca. 12:50 Uhr.


Internationale Tagung "Empirische Einzelstudien zu Kurztexten im öffentlichen Raum. Der Blick über sprachliche und kulturelle Grenzen.""

Am 22. und 23. April 2021 organisieren Frau Prof. Nadine Rentel und Herr Martin Bauch, M.A. von der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation die internationale Tagung "Empirische Einzelstudien zu Kurztexten im öffentlichen Raum. Der Blick über sprachliche und kulturelle Grenzen." Kurztexte als (multimodales) Phänomen der Semiotic Linguistic Landscapes sind im öffentlichen Raum allgegenwärtig und prägen unseren kommunikativen Alltag. Dabei können sie sowohl formeller als auch informeller Natur sein, unterschiedliche Materialitäten nutzen und jeweils spezifische Zielsetzungen verfolgen. Die Funktion und die Gestaltung von Kurztexten im öffentlichen Raum können zudem an die Rezeptionsgewohnheiten in unterschiedlichen Sprach- und Kulturräumen angepasst sein.

Der Fokus des wissenschaftlichen Austauschs im Rahmen der Tagung liegt auf empirischen Einzelstudien und soll den Blick über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg öffnen. Konferenzsprache ist das Deutsche.

Die Tagung findet online statt. Der Link dazu wird zeitnah veröffentlicht. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme und Diskussion eingeladen. Das Programm wird in Kürze veröffentlicht.


Verschiebung der internationalen Deutsch-Französischen Tagung auf Juni 2021

Leider ist die Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation auf Grund der COVID 19-Pandemie gezwungen, die für Dezember dieses Jahres geplante Deutsch-Französische Tagung "Mehrsprachigkeit aus interdisziplinärer Sicht" zu verschieben. Wir bitten daher alle Interessenten um Verständnis und würden uns dennoch freuen, wenn wir Sie dann vom 17. bis 19. Juni 2021 an unserer Fakultät begrüßen können. Alle Informationen zur geplanten Konferenz finden Sie auf den Tagungsseiten unter:  [LINK]


Empfehlung zum Auslandsjahr 2020/21 für die Studiengruppe 18

Die Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation emfpiehlt den Studierenden der 18er-Studiengruppe sich auf jeden Fall für das im 5. Semester im Curriculum verankerte Studiensemester an einer Partnerhochschule zu bewerben, falls möglich, es auch zu absolvieren und im Anschluss daran das Pflichtpraktikum in einem Unternehmen im Ausland anzutreten. Diese Auslandserfahrung stellt eine erhebliche interkulturelle Bereicherung für die Studierenden dar und zieht nachhaltige positive Lerneffekte auf sprachlicher Ebene nach sich.

Uns Lehrenden ist selbstverständlich bewusst, dass angesichts der Coronakrise zahlreiche Unsicherheiten und Unwägbarkeiten bestehen, die die Planung und Durchführung des Auslandsjahres jederzeit beeinträchtigen können. ... [vollständiger Text hier klicken].