Master Trinational (M.A.)

Master Franco-Tchèque-Allemand: Gestion de projets régionaux et européens - Regionale und europäische Projektentwicklung

Wichtige Information - BEWERBUNG bis 30. Juni MÖGLICH! 

Der integrierte, kombinierte, trinationale Studiengang verbindet Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation. Die Studierenden lernen vier Semester lang in einem interkulturellen und mehrsprachigen Umfeld an drei verschiedenen Hochschulen in drei verschiedenen Regionen West- und Mitteleuropas. Nach ihrem Studium sind sie im Stande regionale und überregionale Projekte zu initiieren, zu evaluieren und zu betreuen. KOOPERATIONSVERTRAG

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Besonderheiten des Studiengangs

  • Integrierter trinationaler Masterabschluss (joined degree)
  • Interkulturelles Lernen in gemischten Gruppen
  • Unterrichtssprachen: Französisch und Englisch
  • Intensive Sprachförderung in Deutsch und Tschechisch
  • Dauer: 4 Semester

Studienablauf (franz. Version) - Studien-/und Prüfungsordnung

Der Studienablauf und die Studien-/Prüfungsordung deutsche Version finden Sie unter Modulux!

Das Studium beginnt im Wintersemester an der Université Bretagne Sud in Lorient und wird dann im Sommersemester an der Westsächsischen Hochschule Zwickau fortgesetzt. Das folgende Wintersemester findet für die Gruppe ebenfalls geschlossen an der Jihočeská univerzita v Českých Budějovicích in Budweis statt. Das Praktikums- und Mastersemester ist nicht mehr an einen Hochschulstandort gebunden. Einen Einblick in die Inhalte und Module des Studiengangs finden Sie hier:

Semestre                

1er semestre

(UBS Lorient)

30 ECTS

2e semestre

(WH Zwickau)

30 ECTS

3e semestre

(USB České Budějovice)

30 ECTS

4e semestre

Lieu au choix

30 ECTS

Contenu des cours   Gestion de projets (5  ECTS)

 Politique de  coopération  européenne (5 ECTS)

 Méthodologies de  recherche (5  ECTS)

 Développement  stratégique de  projets  (5 ECTS)

 Anglais (5 ECTS)

 Langues Allemand /  Français  (5 ECTS)

 Gestion interculturelle des projets (7  ECTS)

 Coopération interrégionale I  (Initiation) (5 ECTS) 

 Méthodologies de recherche  qualitative (5 ECTS)

 Plurilinguisme (5 ECTS)

 Langues Allemand / Français /  Anglais / Tchèque (8 ECTS)

 Management régional (5  ECTS)

 Coopération interrégionale  II  (Spécialité) (2 ECTS)

 Management  environnemental (5  ECTS)

 Développement durable (5  ECTS)

 Sociologie rurale (4 ECTS)

 Economie (Macro- et  Microéconomie  appliquées)  (6 ECTS)

 Langues Allemand /  Français /  Tchèque (3  ECTS)

 Stage (10  ECTS)

 Mémoire de  Master  (20  ECTS)

Qualifikationen

In Theorie und Praxis werden die Studierenden mit allen wichtigen Anforderungen an das Management von Projekten vertraut gemacht  (Projektinitiierung, -entwicklung und -steuerung). Ein besonderer Fokus liegt dabei auf EU-Projekten. Sie verstehen die interkulturellen  Zusammenhänge auf der Ebene der gesellschaftlichen und sozialen Strukturen von Regionen, auf der Ebene des Projektmanagements  und auf der Ebene der interpersonalen Kommunikation. Sie sind in der Lage, mehrsprachig und interkulturell kompetent zu handeln. Am  Ende ihres Studiums verfügen die Studierenden mindestens über sehr gute Englischkenntnisse (C1), sehr gute Französischkenntnisse  (C1/ B2), gute Deutschkenntnisse (B2/ B1) und Grundkenntnisse in Tschechisch (A2).

Berufsperspektiven

Mit dieser Qualifikation stehen den Absolventen Arbeitsplätze  auf  dem gesamten  europäischen Arbeitsmarkt  sowohl in  Wirtschafts-  unternehmen als auch in NGOs oder im öffentlichen Regionalmanagement offen.

Weitere Informationen zum Studium und zur Bewerbung:

Prof. Dr. phil. Doris Fetscher

+49 375 536 3377
doris.fetscher[at]fh-zwickau.de

Westsächsische Hochschule Zwickau
Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation
Postfach 20 10 37
08012 Zwickau