Ausbildereignung

Ausbildung der Ausbilder (Ada-Schein)

Termine und Orte:
Informationsveranstaltung:
Mittwoch, 30.05.2018 ab 15:20 Uhr
Campus Scheffelstraße, S 6113

Intensivkurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung:
30.07. bis 03.08.2018, jeweils 09:00 bis 16:00 Uhr
Weiterbildungszentrum der Regionalkammer Zwickau (IHK),
Äußere Schneeberger Str. 34, 08056 Zwickau

Prüfungen:
Schriftliche Prüfung: 05.09.2018
Konsultationstermin: 18.09.2018, 9 bis 16 Uhr
Praktische Prüfung: zwischen dem 24.09. und 12.10.2018
Weiterbildungszentrum der Regionalkammer Zwickau (IHK), Äußere Schneeberger Str. 34, 08056 Zwickau

Kosten:
Informationsveranstaltung:
kostenfrei

Intensivkurs zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung:
240 € incl. Lernmittel

Prüfung:
200 € lt. gültiger Prüfungsordnung

Anmeldung zum Intensivkurs:
Anmeldeformular
Die Anmeldung erfolgt bis 15.07.2018 per E-Mail an: cornelia.pietruschka[at]chemnitz.ihk.de oder Fax: 0375-814 192411.

Dozenten:
Fachdozenten der IHK Chemnitz

Inhalte:
AEVO-Lehrgang und Prüfung sind und bleiben ein wichtiges Instrument zeitgemäßer Ausbilderqualifizierung und persönlicher Weiterbildung. Das notwendige Fachwissen erwirbt der Teilnehmer in diesem Lehrgang. Bei der späteren Ausbildertätigkeit können die Kenntnisse an die zu betreuenden Auszubildenden weitergegeben werden, damit das Thema Fachkräftemangel ein Fremdwort bleibt.

Der Kurs wird als Intensivkurs angeboten. Sie studieren Montag bis Freitag in kleinen Gruppen mit erfahrenen und engagierten Dozenten. Welche Inhalte werden nach der gültigen AEVO vermittelt?

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Voraussetzungen
Für die Teilnahme am Kurs sind gute Kenntnisse im Jugendarbeitsschutzgesetz, Berufsbildungsgesetz, Bundesurlaubsgesetz und weiteren Gesetzen in Bezug auf die Ausbildung sowie ein hohes Maß an Selbstdisziplin erforderlich.

Allgemeines:
Erst die erfolgreiche Teilnahme an der Prüfung berechtigt dazu, im Unternehmen selbst ausbilden zu dürfen. Der Intensivkurs zur Vorbereitung auf die Prüfung allein berechtigt dazu nicht. Daher ist die Teilnahme an der Prüfung dingend zu empfehlen.

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen: Einem schriftlichen und einem theoretischen Teil. Beide Teile müssen erfolgreich bestanden werden, um die Ausbildereignung zu erhalten.

Abschluss:
Zeugnis über die Prüfung zum Nachweis des Erwerbs der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation