Die Biomedizinische Technik befindet sich an der Schnittstelle zwischen Ingenieurwissenschaft und Medizin. Das Ziel dieser wissenschaftlichen Disziplin ist die Entwicklung und Erforschung von Geräten, Verfahren und Systemen, die in der Medizin zum Einsatz kommen - z.B. bei Operationen oder bei der Diagnose und Therapie von Krankheiten.

Entsprechend groß ist die Themenvielfalt, die dich zunächst im Studium und später auch in der Berufspraxis erwartet. Du wirst dich mit der Entwicklung von Geräten auseinandersetzen, die der Früherkennung und Krankheitsdiagnose dienen - wie z.B. bildgebender Ultraschall- und Röntgentechnik. Zudem erhältst du Wissen zu medizinischen Produkten, die im menschlichen Körper eingesetzt werden. Dazu zählen neben Herzschrittmachern auch künstliche Organe und Gelenke. Auch die Optimierung und Weiterentwicklung bereits bestehender Geräte, Verfahren und Techniken ist ein wichtiger Bestandteil deiner praxisnahen Hochschulausbildung.

AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch B2
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
GebührenSemesterbeitrag
Akkreditierungbis 09/23

Nach dem Studienabschluss bieten sich dir zahlreiche attraktive Tätigkeitsfelder. Einige Beispiele findest du hier:

  • interdisziplinäre Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in der medizintechnischen Industrie sowie in Forschungseinrichtungen
  • Einsatz im Gesundheitswesen, bei Behörden, bei mit Medizinprodukten befassten Prüf- und Überwachungsorganisationen
  • Qualitätssicherung und Zulassung von Medizinprodukten
  • Entwicklung und Erprobung medizintechnischer Erzeugnisse in Diagnostik und Therapie (z.B. Überwachungsmonitore, Herzschrittmacher)
  • Vertrieb, Service und Prüfung von Medizintechnik in Einrichtungen des Gesundheitswesens (z.B. Krankenhäuser/Arztpraxen) oder medizintechnischen Servicezentren
  • Tätigkeit als Medizin- u. Strahlenphysiker im klinischen Bereich

Bitte beachte, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen findest du in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni

"Der Studiengang ist sehr vielfältig. Die wichtigsten Module werden von Pratika begleitet, die das Gelernte vertiefen oder auffrischen. Man wird optimal für das Berufsleben vorbereitet. Auch die Dozenten sind bestens informiert in ihren Modulen und immer auf dem neusten Stand."

Jenny, Biomedizintechnik-Studentin 
auf studycheck.de