In diesem berufsbegleitenden Studiengang werden neben klassischen Managementtechniken im Bereich des Personalmanagements und des Finanzmanagements vor allem komplexere methodische und gesundheitswissenschaftliche Inhalte vermittelt.

Seminare zum Verhandlungs- und Konflikttraining und zu ethischem Führungshandeln sollen auch die Persönlichkeitsentwicklung der zukünftigen Absolventen fördern. Im Praxismodul und in der Masterthesis bearbeiten die Studierenden konkrete Projekte mit starkem Praxisbezug, die sie aber auch auf wissenschaftlichem Niveau reflektieren und präsentieren.

AbschlussMaster of Sciences (M.Sc.)
Studienformweiterbildend, berufsbegleitend
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte6 Semester / 120 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • ein erster einschlägiger berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS-Punkten oder vergleichbare Leistungen
  • hohe Motivation zum Studium, die in einem "letter of intent" dargelegt wird
  • qualifizierte berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebühren500 Euro/Semester
Akkreditierungbis 9/2019

Berufsbefähigung und -felder:

  • Führungspositionen in Institutionen des Gesundheitswesens
  • Organisationsberatung und –entwicklung
  • Evaluation und Begutachtung
  • Leitung von Gesundheitsprogrammen
  • Tätigkeit in Forschungseinrichtungen
  • Laufbahn des höheren nicht-technischen Dienstes in der öffentlichen Verwaltung

Den detaillierten Studienablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank