Gestaltung (Master)

  • Kopfbild_GS_M.png (181 Kibytes)

Das Masterstudium fordert und fördert die Weiterentwicklung der intellektuellen und kreativen Auseinandersetzung mit den Inhalten des Bachelorstudiums. Ziel ist es, berufsfeldgerechte Angebote für kompetente Gestalter-Persönlichkeiten mit einer sowohl hohen gestalterischen als auch technischen Qualifikation zu offerieren. Dies soll jene in die Lage versetzen, in verantwortlichen Positionen sowohl im Bereich Industrie als auch in den Bereichen Handwerk und Kunst zu wirken. Die enge Verknüpfung von realistischen Entwurfsprozessen und konkreten Produktrealisierungen charakterisiert die Qualität der projektorientierten Lehre. Dabei wird stets im hohen Maß auf die individuellen Neigungen, Interessen, Vorerfahrungen und Schwerpunktsetzungen der Studierenden abgestellt.

In differenzierten Gestaltungsprojekten werden die Studierenden einerseits zum selbstständigen und kreativen Arbeiten und andererseits zur problem-, zeit- und zielorientierten Bewältigung von Designaufgaben in komplexen Kontexten befähigt. Die Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie, Kunst, Wissenschaft und Forschung ist dabei integraler Bestandteil der Ausbildung. Das Designstudium wird darüber hinaus durch eine intensive Lehre künstlerisch-gestalterischer und wissenschaftlich-theoretischer Grundlagen begleitet. Vor allem marktwirtschaftliche und designtheoretische Seminare sowie fachspezifische Workshops vertiefen ein Verständnis von Design im Feld sozialer, ökonomischer und ökologischer sowie allgemein-kultureller Verantwortlichkeit. Das Masterstudium vermittelt relevante Qualifikationen für künstlerische (z.B. freiberufliche) und sonstige gewerbliche sowie industrieorientierte Tätigkeitsprofile. Die Studierenden werden auf verantwortungsvolle Positionen als Gestalter in Kultur und Wirtschaft umfassend vorbereitet. Das Studium im Master-Studiengang Gestaltung wird in den drei Studienrichtungen Holzgestaltung / Produkt- und Objektdesign, Modedesign und Textilkunst/Textildesign angeboten.

Wichtig: für die Aufnahme dieses Studiums ist eine Eignungsprüfung erforderlich. Termine und weitere Informationen zur Eignungsprüfung finden Sie hier.

AbschlussMaster of Arts (M.A.)
StudienformVoll- oder Teilzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte2 Semester / 60 ECTS (Teilzeit: 6 Semester)
Zugangsvoraussetzungen
  • ein erster berufsqualifizierender und studienrichtungsbezogener Hochschulabschluss auf den Gebieten Modedesign, Holzgestaltung, Textilkunst oder Textildesign oder ein Bachelor- oder Master-Abschluss oder ein Hochschuldiplom in einem vergleichbaren Studiengang mit mindestens 240 Leistungspunkten (ECTS-Punkten)
  • Bewerber/Bewerberinnen mit einem 7-semestrigen Hochschulabschluss (mind. 210 ECTS-Punkte) können ein propädeutisches Vorsemester absolvieren und damit die fehlenden 30 ECTS-Punkte erwerben.
  • Bewerber mit im Ausland erworbenen Bildungsabschlüssen müssen Sprachkenntnisse in Deutsch in Wort und Schrift auf der Niveaustufe B 2 nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen nachweisen. In Zweifelsfällen entscheidet der Prüfungsausschuss des Bachelorstudiengangs Gestaltung auf der Basis der eingereichten Unterlagen oder aufgrund einer sprachlichen Eignungsfeststellung.
  • bestandene Auswahlprüfung (siehe Durchführungsbestimmungen zum Auswahlverfahren für den Masterstudiengang Gestaltung)
ZulassungsbeschränkungEignungsprüfung
Gebührenkeine
Akkreditierunggeplant 09/16