Das Gesundheitssystem befindet sich aufgrund struktureller und arbeitsinhaltlicher Veränderungen in einem tiefgreifenden Wandel. Der Studiengang Gesundheitsmanagement befasst sich mit den damit einhergehenden Herausforderungen, wie der steigenden Komplexität und Ökonomisierung des Sektors und trägt diesen im Rahmen einer umfassenden interdisziplinären Ausbildung in den Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften Rechnung.

Gesundheitsmanagement bedeutet dabei nicht nur die alleinige Anwendung betriebswirtschaftlicher Expertise im Gesundheitsbereich, sondern auch eine systematische und wissenschaftlich fundierte Vorgehensweise in der Konzeption, Umsetzung und Auswertung von Aufgaben auf dem Gebiet der Gesundheitsversorgung und -förderung.

Um die strategischen und operativen Managementaufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen erfolgreich umsetzen und Gesundheit managen zu können, werden theoretische Kenntnisse zur Definition von Gesundheit sowie eine Einordnung dieser in den gesellschaftlichen, gesundheitsökonomischen und -politischen sowie sozialrechtlichen Referenzrahmen vermittelt.

Alle in der Berufspraxis wichtigen Handlungsfelder werden in dem generalistisch ausgelegten Studiengang miteinander verknüpft und praxisnah gelehrt.

AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte6 Semester / 180 ECTS (Bachelor)
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsbeschränkt (Bewerbung über hochschulstart.de)
Gebührenkeine
Akkreditierungbis 09/2019

Beispiele für berufliche Tätigkeitsfelder nach dem Studium sind:

  • ƒƒProjektleitung von Programmen im Gesundheitssystem und zum Bevölkerungsschutz, z.B. bei Kranken-/Renten-/Unfallversicherungen, Katastrophenschutz-Organisationen, Landesgesundheitsämtern,Entwicklungsdiensten, WHO
  • Auswertung von aggregierten Daten zum Gesundheitssystem, z.B. in Ministerien und Bundesbehörden, Spitzenverbänden, Kranken-/Renten-/Unfallversicherungen, Entwicklungsdiensten, WHO
  • Leitungstätigkeit in Institutionen im Gesundheitssektor, z.B. bei Krankenkassen, Versicherungen, Gesundheitsbehörden, Krankenhäusern

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni

"Es ist ein sehr abwechslungsreicher und breitgefächerter Studiengang."

Sophia, Gesundheitsmanagement-Studentin
auf studycheck.de