Informatik (Bachelor)

  • Kopfbild_INF_B.png (220 Kibytes)

Kaum jemand kann sich heute vorstellen, ohne Computer auszukommen. Überall ist Software zu finden, sei es in der Waschmaschine oder im Fernseher. Längst durchdringt die Informatik unseren Alltag in nahezu allen Lebensbereichen. Aus diesem Grund werden komplexe Softwaresysteme und natürlich Menschen, die diese entwickeln, benötigt. Allerdings geht es nicht allein darum, dass die entsprechende Software ihren Dienst tut. Vielmehr sollen die Softwarelösungen zuverlässig, schnell und gut bedienbar sein. Das ist ein hoher Anspruch.

Die praxisnahe Ausbildung im Studiengang Informatik stellt sich dieser Herausforderung. Dank kleiner Lerngruppen und moderner Ausstattung werden die Studierenden bestens auf ihren späteren Berufsalltag vorbereitet. Darüber hinaus sind zahlreiche Praktika in den verschiedenen Lehrveranstaltungen verankert und bieten damit die Gelegenheit, das Gelernte praktisch anzuwenden. Ebenfalls eine Möglichkeit zur praktischen Erprobung der während des Studiums erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten liefern ein mehrwöchiges Berufspraktikum im fünften Semester sowie die Bachelorarbeit im letzten Semester des Studiums.

AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
StudienformVollstudium (auch als Teilzeitstudium möglich), auch als duales Studium möglich
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS bzw. 14 Semester / 210 ECTS (Teilzeit)
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch B1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine
Akkreditierungbis 09/19