Kraftfahrzeugelektronik (Bachelor oder Diplom)

  • Kopfbild_KFE_D.png (225 Kibytes)

Innovationen im Kraftfahrzeug werden heute meist nur durch die Kraftfahrzeugelektronik getrieben. Während vor einigen Jahren die elektronische Steuerung von Antriebs- und Fahrwerkssystemen eingeführt wurde, sind heute Fahrerassistenzsysteme, elektronisch gesteuerte Lenksysteme und Nachrichtensysteme wie die Verbindung zwischen Handy und Fahrzeug über „Bluetooth“ oder die Kommunikation zwischen Fahrzeugen mittels „wireless-LAN“ aktuelle Trends. Moderne Kraftfahrzeuge besitzen dafür heute über 100 elektrische und elektronische Komponenten, die miteinander intelligent vernetzt werden müssen. Die Sicherstellung der Zuverlässigkeit der genannten Systeme unter extremen Umgebungsbedingungen wie Hitze, Feuchtigkeit und mechanischen Schwingungen sowie elektromagnetischer Strahlung ist eine zusätzliche Herausforderung. Neben der Zuverlässigkeit ist die Funktionalität der Systeme von entscheidender Wichtigkeit. Daher werden während des Studiums auch spezielle Kenntnisse über Fahrwerksverhalten, moderne elektrische Antriebskonzepte sowie Intelligente Energiespeichersysteme vermittelt.

AbschlussBachelor of Science (B.Sc.) bzw. Diplom (FH)
StudienformVollzeitstudium (auch als Teilzeitstudium möglich), auch als duales Studium möglich
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS (Bachelor) bzw. 8 Semester / 240 ECTS (Diplom)
ZugangsvoraussetzungenHochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine