Der Studiengang Languages and Business Administration öffnet die Tore zur Welt. Das Programm kombiniert in einem Studium Sprachen, Wirtschaftswissenschaften und Interkulturelle Kommunikation. Dabei können Studierende zwischen den Schwerpunkten chinesischer, frankophoner oder iberoromanischer Sprach- und Kulturraum wählen.

Neben einer hervorragenden Ausbildung in der Gemein- und Wirtschaftssprache des gewählten Studienschwerpunktes (Chinesisch, Französisch, Spanisch/Portugiesisch) sowie der Zweitsprache Englisch erwerben die Studierenden umfangreiche Kenntnisse der Wirtschaftswissenschaften und Kompetenzen im Bereich der Interkulturellen Kommunikation. Sie erlangen Schlüsselqualifikationen wie fächerübergreifendes Denken, Team- und Kooperationsfähigkeit sowie eine erfolgreiche Einstellung auf Werte und Normen anderer Kulturen.

Den Höhepunkt des Studiums stellt das integrierte Auslandsjahr dar. Dieses setzt sich aus einem Semester an einer Partnerhochschule in China, Frankreich, Spanien, Lateinamerika oder Portugal und einem anschließenden Unternehmenspraktikum im Zielland zusammen.

AbschlussBachelor of Arts (B.A.)
Profile/Schwerpunkte
  • Iberoromanischer Kulturraum
  • Frankophoner Kulturraum
  • Chinesischsprachiger Kulturraum
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS (Bachelor)
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen: Deutsch C1 (für Nicht-Muttersprachler); Englisch: B1.2
  • Bei der Bewerbung für die Spezialisierung frankophoner Kulturraum muss eine Französischausbildung vom Niveau B1.1 GER nachgewiesen werden.
Zulassungsbeschränkung
  • Iberoromanischer Kulturraum: zulassungsbeschränkt
  • Frankophoner Kulturraum: zulassungsfrei
  • Chinesischsprachiger Kulturraum: zulassungsfrei
Gebührenkeine
Akkreditierungbis 09/2020

Nach Abschluss des Studiums sind die Absolventen befähigt, in den verschiedenen international orientierten Bereichen von Wirtschaft und Kultur erfolgreich zu operieren. Das Tätigkeitsspektrum ist sehr vielfältig und richtet sich nach den im Studium gewählten Schwerpunkten.

Unsere Absolventenstudie zeigt: Die Absolventen arbeiten mehrheitlich sehr erfolgreich in mittelständischen Unternehmen mit Auslandskontakten und übernehmen dort vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeiten im internationalen Kontext. Für viele ist das Studium auch das Sprungbrett in ein Training on the Job oder eine Tätigkeit in einem deutschen oder ausländischen Großunternehmen sowie in internationalen Organisationen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni....

Natalie Marke

Human Resources & HR Marketing, GK Software SE

Languages & Business Administration/Frankophoner Kulturraum, Bachelor of Arts
(2010 - 2015)

Ich kann nur jedem empfehlen, sich während des Studiums zu engagieren. Ich war z. B. im Buddy-Programm involviert und habe da im Kontakt mit den ausländischen Studierenden viele gute Erfahrungen gesammelt.

...

mehr Informationen

Christine Lindner

Team Manager Sales & Marketing Europe, Paessler AG

Wirtschaftssinologie, Diplom-Wirtschaftssinologin (FH)
(2005 - 2009)

Die Kombination aus Sprache und Wirtschaft ist in dieser Form in Deutschland selten und bietet [...] die besten Chancen, einen spannenden Job zu finden, weil man sich in die unterschiedlichsten Richtungen entwickeln kann.   

...

mehr Informationen