Der praxisorientierte Masterstudiengang qualifiziert Studierende mit guten Vorkenntnissen der chinesischen Sprache für eine Berufstätigkeit in internationalen Unternehmen und Organisationen. Das interdisziplinäre Studium vermittelt vertiefte chinesische Sprachkenntnisse, regionalwissenschaftliches und wirtschaftliches Fachwissen sowie Kompetenzen der Translation und interkulturellen Konfliktlösung.

Gemischtnationale Studierendengruppen sowie ein integrierter einjähriger Auslandsaufenthalt in China fördern die Handlungskompetenz im internationalen Kontext. Für den Auslandsaufenthalt stehen 5 DAAD-Stipendien zur Verfügung. Die Studierenden erwerben sehr gute Kenntnisse der Fremdsprache Chinesisch (entsprechend dem Niveau HSK 6) sowie theoretische Kenntnisse und gute praktische Kompetenzen der Translation und des Dolmetschens.

Weiterhin vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse im Bereich der internationalen Wirtschaftstätigkeit und des internationalen Managements. Sie erhalten Fertigkeiten zur produktiven Gestaltung interkultureller Interaktionssituationen sowie Schlüsselkompetenzen des fächerübergreifenden Denkens, der Team- und Kooperationsfähigkeit.

AbschlussMaster of Arts (M.A.) / Double Degree
StudienformVollzeitstudium, konsekutiv
StudienbeginnSommersemester
Dauer / ECTS-Punkte3 Semester / 90 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Bachelorabschluss im Umfang von 210 ECTS in einer einschlägigen Fachrichtung (Kombination von Chinawissenschaften und Wirtschaftswissenschaften)
  • Bewerber und Bewerberinnen, deren Bachelorabschluss weniger als 210 ECTS umfasst, können fehlende Studienvoraussetzungen (insbesondere wirtschaftswissenschaftliche Vorkenntnisse) im Rahmen eines propädeutischen Vorsemesters an der WHZ nachholen
  • Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2
  • Chinesische Sprachkenntnisse auf dem Niveau HSK 5
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine
Akkreditierungbis 9/2019

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs sind in vielfältigen Funktionsbereichen international tätiger Unternehmen und Organisationen einsetzbar. Sie sind besonders qualifiziert für Koordinationsaufgaben an den Schnittstellen deutsch-chinesischer Kooperation, für Führungspositionen im internationalen Projektmanagement sowie als Mediatoren für komplexe interkulturelle Kommunikationsaufgaben und Konfliktlösung.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank