Ein leistungsfähiger Straßenverkehr ist weltweit ein bedeutsamer Wirtschaftsfaktor. Der Raum für den Bau von Straßen ist jedoch begrenzt. Intelligente Verkehrsleitsysteme und eine umfangreiche Datenkommunikation zwischen Infrastruktur, Fahrer und Fahrzeugen sind notwendig, um den Verkehrsfluss zu sichern. Voraussetzung ist die Ausstattung des Straßenraums mit Informations- und Kommunikationseinrichtungen und eine dementsprechende Bemessung der Straßenverkehrsanlagen. Da solche Verkehrsprojekte mehr und mehr im internationalen Rahmen stattfinden, benötigt man Ingenieure, die in der Lage sind, in einer Fremdsprache – vorwiegend in Englisch - fachlich zu kommunizieren.

Mit dem Studiengang Road Traffic Engineering sollen genau solche Fachleute dem Arbeitsmarkt zur Verfügung gestellt werden. Sie sind in der Lage, komplexe und verkehrsflussoptimierende Straßenverkehrskonzepte zu entwickeln und planerisch umzusetzen, Straßenverkehrsanlagen, welche Telematik-Anforderungen erfüllen, zu bemessen und zu entwerfen sowie den Verkehrsfluss darauf zu simulieren. Mit Hilfe ihrer berufspraktischen und sprachlichen Kompetenzen können sie in internationalen Teams arbeiten und weltweit internationale Projekte als Fachexperten managen.

Die Studierenden befassen sich u.a. mit den Themen Datenaustausch, intelligente Verkehrssysteme, Verkehrsflussoptimierung, Interaktion Fahrzeug-Straße und Fahrzeug-Fahrzeug, Bemessung und Entwurf von zeitgemäßen Straßenverkehrsanlagen, Simulation von Verkehrsflüssen sowie fremdsprachliche Fach-Kommunikation. Alle Pflichtfächer und die meisten Wahlfächer werden in englischer Sprache gehalten.

AbschlussMaster of Sciences (M.Sc.)
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte4 Semester / 120 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mindestens 180 ECTS-Punkten im Verkehrsingenieurwesen oder einem fachlich verwandten Studiengang (oder vergleichbarer Studienabschluss für Absolventinnen und Absolventen von Hochschulen außerhalb der EU)
  • englische Sprachkenntnisse (mindestens Level B2 oder vergleichbares Niveau)
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Bewerbungsfrist
  • Mit einer deutschen Hochschulzulassung: 31. August
  • Mit einer Hochschulzulassung eines anderen Landes: 15. Juni
Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungsantrag mit den geforderten Dokumenten
  • Motivationsschreiben
  • Bestätigung über die geforderten Englischkenntnisse
Gebührenkeine
Akkreditierungin Vorbereitung

After completing the Masters, graduates will:
ƒƒ

  • be able to solve complex tasks in environmentally-friendly traffic-flow optimization and create plans for these
  • ƒƒbe able to plan and design roads and traffic facilities, equipped with communication infrastructures
  • ƒƒbe able to develop Intelligent Transport Systems (ITS)
  • ƒƒhave practical experience, being able to put plans into practice
  • ƒƒhave English language knowledge, enabling them to expertly manage international projects worldwide

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank