Eine intakte Umwelt braucht heute und noch stärker in Zukunft Fachleute, die mit technischem und technologischem Wissen dafür sorgen, dass unser Lebensraum geschützt und wiederhergestellt wird. Um diesem Bedarf der Wirtschaft gerecht zu werden setzen sich die Studierenden des Diplom-Studienganges Umwelttechnik und Recycling umfassend mit Themen wie Wasser- und Abfallwirtschaft, Luftreinhaltung, Recycling und Energieeinsparung auseinander.

Als technik-orientierte Zusatzqualifizierung für Akademiker, Fach- bzw. Wirtschaftsingenieure, baut der berufsbegleitende Diplom-Studiengang auf bereits erworbenen Kenntnissen auf und bietet für seine Studierenden das optimale Sprungbrett für eine Karriere im Bereich der Umwelttechnik.

AbschlussDiplom (FH)
StudienformFernstudium, berufsbegleitend
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte5 Semester / 90 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • abgeschlossenes Studium einer Universität oder Fachhochschule in Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften oder Wirtschaftsingenieurwesen oder eine als gleichwertig anerkannte Hochschulausbildung
  • Berufs- bzw. Praxiserfahrung von in der Regel mindestens einem Jahr in den Bereichen Umwelt-, Energie- oder Recyclingtechnik
  • Sprachvoraussetzung für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebühren200 Euro / Semester

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank