Das Diplomstudium des Wirtschaftsingenieurwesens ist sehr breit gefächert. Im Studium absolviert man eine annähernd gleichgewichtige Ausbildung in den Ingenieur- und Naturwissenschaften einerseits und den Wirtschaftswissenschaften andererseits. In den ersten drei Semestern erhalten die Studierenden Einblicke in alle betriebswirtschaftliche Kernbereiche und eine solide Ausbildung in technischen Fächern wie Experimentalphysik, Statik/ Festigkeitslehre, Konstruktion, Strömungslehre, Elektrotechnik und Werkstoff-/ Fertigungstechnik.

In den höheren Semestern besteht die Möglichkeit, sich sowohl im technischen als auch wirtschaftlichen Bereich durch die individuelle Wahl von Fachprofilen zu spezialisieren. Im Fachprofil Technik stehen zur Wahl: Industrial Management and Engineering, Kraftfahrzeugtechnik, Kraftfahrzeugelektronik, Planung und Betrieb elektrischer Anlagen, Versorgungstechnik, Textiltechnik und Umwelttechnik/ Nachhaltigkeit.

Im Fachprofil Wirtschaft können die Vertiefungsrichtungen Betriebliches Rechnungswesen, Human Resource Management, Marketing, Unternehmensführung, Unternehmenslogistik, Finanzmanagement, Wirtschaftsinformatik oder International Economics gewählt werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, im Rahmen eines Doppelabschluss-Programm an unseren Partnerhochschulen in China oder in Mexiko erste intensive internationale Erfahrungen zu sammeln. Die Partnerhochschulen genießen einen exzellenten Ruf und stehen als renommierte Lehreinrichtung für eine fundierte Ergänzung des Studiums. Das Programm umfasst ein Studien- und ein Praxissemester im Ausland, welche im regulären Studium in Deutschland anerkannt werden und bereitet den Absolventen optimal auf globale Tätigkeiten vor.

Abschluss
StudienformVollzeitstudium (auch als duales Studium möglich)
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte8 Semester / 240 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
Gebührenkeine
*Bewerbung ab 4. Studiensemester möglich

Der Diplomabschluss ist ohne Zweifel ein sehr gefragter Abschluss. Schon während des Studiums sind die Studierenden (fast) ein komplettes Jahr in der Praxis, absolvieren ein Praktikum und schreiben ihre Diplomarbeit. Viele Absolventen finden durch diese Praxiszeit bereits ihren unmittelbaren Einstieg ins Berufsleben. Betraut werden die Wirtschaftsingenieure von Beginn an mit attraktiven technischen und/oder auch wirtschaftlichen Aufgabenstellungen, denn mit dem Studium ist man perfekt für Querschnittsfunktionen und damit ein Mittler zwischen den technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zur Modulux-Datenbank

Das sagen Studierende und Alumni

"Für mich war es im wie auch nach dem Studium ein gigantischer Vorteil, dass wir betriebswirtschaftliches und auch ingenieurwissenschaftliches Wissen vermittelt bekamen. In beiden Bereichen konnten wir uns ganz entsprechend unserer Interessen Spezialisierungsmöglichkeiten aussuchen. In gewisser Weise bin ich vielfach einsetzbar im Sinne eines Generalisten, aber auch zugleich Spezialist aufgrund meiner gewählten wirtschaftlichen und technischen Fachprofile. Was für mich aber auch rückwirkend sehr für dieses Studium spricht, ist die Möglichkeit des Austauschprogramms mit China. Spontan habe ich mich damals für die Teilnahme an dem Austauschprogramm zwischen Zwickau und der CDHAW in Shanghai entschieden. Die Chance in China zu studieren und ein Praktikum zu absolvieren, mit einem zusätzlichen Bachelorabschluss, wollte ich unbedingt nutzen. Shanghai war überwältigend, so eine gigantische und lebendige Stadt hatte ich noch nie gesehen. Selbstverständlich bringt so ein Auslandsjahr einige Klippen mit sich, die es zu umschiffen gilt. Doch dank der Hilfe der chinesischen Studenten und Professoren der CDHAW konnten alle auftretenden Schwierigkeiten bewältigt werden. Ich habe sehr viel über die Kultur und Lebensweise der Chinesen gelernt, konnte auch viel praktische Erfahrung durch den Kontakt mit Führungskräften verschiedenster deutscher Firmen sammeln und die gigantische Stadt Shanghai, der riesige Campus, die super Gastfreundlichkeit und die Reisen quer durch China erleben. "

Oliver S., Absolvent

Videoportrait Wirtschaftsingenieurwesen