Angewandtes Pflegemanagement

Aufgrund der Veränderungen im Gesundheits- und Sozialsystem sowie dem demografischen Wandel und den damit verbundenen Herausforderungen befindet sich auch das Gesundheits- und Sozialsystem in einem stetigen Veränderungsprozess. Den steigenden Anforderungen sowie neuen Aufgaben und Handlungsfeldern pflegerischer Berufe trägt der Studiengang Angewandtes Pflegemanagement Rechnung.

Im Studium werden neben Managementkompetenzen auch analytische und strategische Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt. In Kombination mit umfassenden theoretischen Kenntnissen zu den sich wandelnden Aufgaben im Pflegebereich und den gesundheitsökonomischen und -politischen sowie sozialrechtlichen Rahmenbedingungen befähigt dieser Studiengang zu überinstitutionellen administrativen und steuernden Tätigkeiten in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen.

Im Mittelpunkt stehen Mitarbeiter*innen, die pflegerisch tätig sind und pflegenahe Dienstleistungen erbringen. Aus diesem Grund geht das Studium auch auf Fähigkeiten zur Mitarbeiterführung, Mitarbeitermotivation sowie Personalentwicklung ein.

Studiengangsziele:

  • Erwerb von Kenntnissen über strategische und operative Managementaufgaben im Gesundheits- und Sozialwesen sowie Beratungskompetenz
  • Befähigung zur konzeptionellen Entwicklung und Vernetzung pflegerischer Dienstleistungsunternehmen sowie Befähigung zum konzeptionellen Umgang mit limitierten Ressourcen
  • Erwerb von Wissen über Qualitätsmanagementsysteme, Risikomanagement, BGM sowie deren Implementierung


AbschlussBachelor of Science (B. Sc.)
Studienformberufsbegleitend, 1 Präsenzwoche/ Monat
StudienbeginnSommersemester
Dauer / ECTS-Punkte8 Semester / 180 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf (Krankenschwester/ Krankenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Pflegefachmann/ Pflegefachfrau)
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
GebührenSemesterbeitrag ?
Unterrichtssprache Deutsch

Nach dem Studium eröffnen sich folgende Karriereperspektiven: 

  • Leitungstätigkeit Krankenhäusern, Senioren-, Pflege und Rehabilitationseinrichtungen sowie ambulanten Settings
  • Begutachtungs- und Beratungstätigkeit im Gesundheitswesen
  • Tätigkeit im Bereich der Gesundheitsförderung bzw. des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

    Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem oben dargestellten Studienablaufplan um eine vereinfachte Darstellung handelt. Den detaillierten Ablaufplan, die Modulliste sowie Studien- und Prüfungsordnungen finden Sie in der Modulux-Datenbank der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

    Zur Modulux-Datenbank

    Allgemeine Studienberatung

    Christina Schelcher
    Ansprechpartnerin für Bewerbung, Zulassung und Studienberatung
    Büro: PKB 223a
    +49 375 536-1184
    studieren[at]fh-zwickau.de

    Daniel Bonitz
    Ansprechpartner für Allgemeine Studienberatung
    Büro: PKB 223c
    +49 375 536-1161
    studienberatung[at]fh-zwickau.de

    Beratung jetzt auch per Whatsapp: +491723944715

    Erreichbarkeiten

    persönlich vor OrtDienstag und Donnerstag
    8.30 Uhr bis 11.30 Uhr
    oder nach individueller Vereinbarung
    telefonischunter den genannten Telefonnummern
    per E-Mailbitte nehmen Sie vorrangig Kontakt per E-Mail auf
    per Videochatnach individueller Vereinbarung

    Postanschrift
    Westsächsische Hochschule Zwickau
    Dezernat Studienangelegenheiten
    PF 20 10 37
    08012 Zwickau

    Besucheradresse
    Westsächsische Hochschule Zwickau
    Dezernat Studienangelegenheiten
    Paul-Kirchhoff-Bau (PKB)
    Dr.-Friedrichs-Ring 2 A
    08056 Zwickau

    Studienfachberatung

    Die Studienfachberater der Fakultäten beraten zu inhaltlichen Fragen zum jeweiligen Studiengang (Modulinhalte, Prüfungsleistungen etc.).

    Zur Studienfachberatung