Antimonoton

Bachelor-Abschlussarbeit Modedesign 2019 
Modul AKS 273 
Modul AKS 274

ANTIMONOTON – Geometrie als Mittel der Formfindung im Design

Die Arbeit befasst sich mit der Untersuchung geometrischer Strategien. Schwerpunkt der Kollektionsentwicklung war es, eine Verbindung zwischen Geometrie, speziell Topologie, und Mode zu schaffen, um dadurch einen neuen avantgarden Ausdruck entstehen zu lassen.

Die Formfindung der Unisexkollektion basiert auf der Auseinandersetzung mit Strukturen, welche durch speziell angelegte Schlitzungen zusätzliche formbildende Eigenschaften erhalten. Kombiniert mit Material- und Farbkontrasten vereint die Kollektion überwiegend großzügige Bekleidungsformen, weitenregulierbare Hosen und schmalere Basics, um eine Vielfältigkeit in Fläche und Form zu erzeugen. Für den Einsatz im Unisex-Bereich wurden neue funktionale Lösungen entwickelt, die eine Anpassung an verschiedene Figurentypen ermöglichen.