art.ificial

BA-Abschlussarbeit Modedesign 2016
Modul AKS 273
Modul AKS 274

Auf kreative Art und Weise setzt sich Carolin Woitke in ihrer Arbeit art.ificial mit dem Sujet ‚künstliche Welten’ auseinander. Damit im Zusammenhang befasst sie sich unter anderem mit der Frage, wie sich Inszenierungen von Künstlichem auf die Wahrnehmung und Beurteilung von Dingen auswirken und wie diese Wirkung nutzbar gemacht werden kann.
Künstlichkeit bedeutet eine Übertreibung gewohnter Aspekte. In der Modewelt hat Künstlichkeit eine deutliche Selbstverständlichkeit erreicht. Kollektionspräsentationen ermöglichen gezielt die Aufmerksamkeit und das Interesse der Betrachter auf Spezielles zu lenken. Für die Realisation ihrer Intentionen setzt Woitke auf das Material Latex. Im Rahmen eigener experimenteller Untersuchungen des Werkstoffes schafft sie eine Reihe unterschiedlicher, vom Herkömmlichen abweichender Qualitäten, welche, in neuem Kontext, eine andere und ungewohnte ästhetische Wahrnehmung des Materials erlauben und es damit für einen anderen und breiteren Einsatz, als in der Gegenwart üblich, denkbar werden lassen.

nächstes Projekt | beautiful beast