Spinnerei

Ausbildungsschwerpunkte

Schwerpunkte:

  • Vorführung der wichtigsten technologischen Prozesse der Fadenbildung von der Faser im Ballen bis zum Garn
  • Praktikum Garnherstellung mit den entsprechenden Versuchen
  • Maschinenpraktikum zur Demonstration der Bewegungsabläufe

 Fächerübergreifende Themen und Aspekte:

Der Microdust- and Trash-Analyser mit Quick-Spinner ist gleichzeitig ein Prüfgerät zum Bestimmen der Staub-, Schmutz- und Faserfragmentanteile (s. Prüflabor), sowie ein Spinntester zum schnellen Ausspinnen der geprüften Baumwollsorten (Proben). Zwirnmaschinen, Spulmaschinen sind ebenfalls für die Technika Weberei, Strickerei erforderlich.

Besonderheiten im Technikum Spinnerei

Die Garnherstellung im Baumwollspinnverfahren lässt sich durch die vorhandenen Maschinen von der Faser im Ballen bis zum fertigen Garn darstellen. Für das Kammgarnspinnverfahren sind einzelne Maschinen zur Demonstration verfügbar.

Nach Installation der Klimatisierung des Technikums sind Verarbeitungstests möglich.

Maschinen / Hilfsmittel

Baumwollspinnverfahren
Prozessstufe Maschine Verwendung
Maschinen der Spinnereivorbereitung Baumwoll-Mischballenöffner 1324 Textima 1979 Öffnen der BW-Ballen
Flockespeisung Textima 1988 Zuführung zur Karde
Baumwolldeckelkarde Modell 1455 Textima 1988 Kardieren
Abfallabsaugung mit Siebtrommelfilter Textima 1983 Absaugung der Karde
Baumwollstrecke 1543 Textima 1974 Vergleichmäßigen des Kardenbandes
Vorspinnerei Baumwollflyer BF91 Großenhainer 1994 Vorgarnherstellung
Spinnerei Baumwoll-Ringspinnmaschine Textima 2111B 1983 Feinspinnen
Openend-Spinntester Suessen OE-Spinnen
Ring-Spinntester Sermates 1992 Feinspinnen
Spulerei Spulmaschine Simet Spulen
Zwirnerei Baumwoll-Ringzwirnmaschine 2111Z Textima 1982 Zwirnen

Kammgarnspinnverfahren
Prozessstufe Maschine Verwendung
Kämmerei Krempelwolf Öffnen und Auflösen
Wollkrempel Schwalbe Werdau 1943  
Musterkrempel Demonstrationsmodell
Kammgarnstrecke NSC GC13 Schlumberger 1991 (Doppelnadelstabstrecke) Vergleichmäßigen und Mischen
Doppelnadelstabstrecke Textima 1624/3 Vergleichmäßigen
Vorbereitung Wollkämmmaschine 1605 Leisnig Auskämmen Kurzfasern
Feinhechelstrecke Spinnbau 1957 (Nitschelstrecke) Vorgarnherstellung
Spinnerei Kammgarn-Ringspinnmaschine 2203 Spinnbau 1965 Feinspinnen von Kammgarnen
Ring-Spinntester Sermates 1992 (optional mit BW- und KG-Streckwerk) Feinspinnen von Kammgarnen

Alternative Garnherstellung
Prozessstufe Maschine Verwendung
Zwirnerei Doppeldraht-Zwirnmaschine Volkmann,1971 Zwirnen
Parafilspinnmaschine Parafilspinnmaschine Suessen, Spindelfabrik Suessen 1986 Kopswinder HS 2000 Suessen für Parafilmaschine Herstellung eines Hochverzugs-Umwindegarnes

Prüfgeräte
Prozessstufe Maschine Verwendung
Trashtester mit Quickspinner Microdust-and Trash-Analyser MDTA 3 mit Quickspinneinrichtung Fa. Hollingsworth Prüfen des Schmutzgehaltes von Baumwolle, des Reinheitsgrades in allen Verarbeitungsstufen der Spinnerei
USTER Classimat Uster-Classimat 2 (kombiniert mit Spulmaschine, 6 Spulstellen) Klassierung von Garnen nach EU-Normen

Die modernen Maschinen (Flyer, Wollkämmmaschine) besitzen einen integrierten Rechner und Displays zur Steuerung und Überwachung der Maschine sowie der Fehleranzeige und Fehlerabstellung. Der MDTA 3 (Trashtester) einschließlich Quick-Spinner arbeitet mit einem Programm zur Berechnung der Schmutzanteile bzw. des Reinheitsgrades des Prüfgutes sowie der Erstellung entsprechender Tabellen und Diagramme.