Termine/Aktuelles

Einladung zum 22. Symposium „Technische Textilien“

Das Institut für Textil- und Ledertechnik lädt am 13.11.2018 zum 22. Symposium nach Reichenbach ein. Das Thema „Veredlung von Textilien und Leder“ vermittelt einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Eigenschaftsmodifizierung von textilen Produkten.

In Fachvorträgen werden technische Anforderungen  bei der Lederkaschierung sowie funktionelle und atmungsaktive Textilbeschichtungen vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt ist neben der Ausrüstung mikrosystem-technischer gewebter Komponenten für Sensoranwendungen die Veredlung textiler Materialien zur Personenerkennung.

Interessenten sind herzlich nach Reichenbach eingeladen.

Beginn: 9.00 Uhr


Lehrerfortbildung Textil 2018

Am 20. September 2018 war das Institut für Textil- und Ledertechnik Gastgeber für eine Lehrerfortbildung. Elf  Lehrer aus Sachsen kamen nach Reichenbach, um das Thema „Strukturwandel in der sächsischen Textilindustrie“ zu vertiefen.

Im Wechsel zwischen theoretischem Input und praktischen Versuchen wurden vielschichtige Inhalte erarbeitet. Der Überblick über die „textile Kette“ zeigte den Weg eines Textils vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt auf. Dabei wurden verschiedene Maschinen im Technikum in Aktion vorgeführt. Die Teilnehmer haben Faserrohstoffe  im Mikroskop betrachtet und mittels verschiedener Nachweismethoden bestimmt.

Einen großen Raum nahmen die vielfältigen und oft unbekannten Produkte ein, die in der sächsischen Textil- und Bekleidungsindustrie hergestellt werden. Überraschend war für die Teilnehmer immer wieder, in wie vielen Situationen sächsische Textilien zum Einsatz kommen.

Die Teilnehmer erhielten umfangreiches Material, um den Unterricht zum Thema „Strukturwandel in der sächsischen Textilindustrie“ zukünftig anschaulich und abwechslungsreich gestalten zu können. Besonderer Dank geht hier an die Firmen, die viel Material zur Verfügung gestellt haben.

Die Resonanz war sehr gut, so dass eine Wiederholung im nächsten Jahr geplant ist.


Institut für Textil- und Ledertechnik erhielt einen Preis der Wilhelm-Lorch-Stiftung 2018

Am 2. Mai 2018 konnte Frau Prof. Heßberg in Heidelberg den Preis der Wilhelm-Lorch-Stiftung für das Institut für Textil- und Ledertechnik in Höhe von 8100 € entgegennehmen. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Aus- und Weiterbildung in textilen Berufen und Studiengängen zu fördern.

Das Preisgeld wird verwendet, um eine Einnadel- Zweifaden- Überwendlich- Nähmaschine zu kaufen. Diese Nähmaschine ist für schwere, technische Textilien geeignet und kann sogar 3D-Textilien konfektionieren. Damit folgt das Institut dem Trend der heimischen Textilindustrie in Richtung technischer Textilien, die ihren Umsatz zu über 50% daraus generiert. Die Textilindustrie in Sachsen hat derzeit ca. 12.000 Beschäftigte.

Hintergrund: Am 02. Und 03. Mai 2018 fand „Das Forum“ – eine Veranstaltung der Zeitschrift TextilWirtschaft in diesem Jahr bereits zum 60. Mal statt. Das „Forum“ ist ein führender Kongress der deutschen Textilbranche. Jährlich werden dort die „Forum-Preise“ der TextilWirtschaft und die Förderpreise der Wilhelm-Lorch-Stiftung vergeben.