Ingenieurpädagogik (B)

Der Bachelorstudiengang Ingenieurpädagogik verbindet ein Ingenieurstudium mit Elementen einer klassischen Lehramtsausbildung. Damit hast du die Möglichkeit, nach deinem Bachelor-Abschluss in Zwickau direkt ins 7. Semester des Lehramtsstudiums an der TU Dresden einzusteigen. So kannst du anschließend dein Staatsexamen für beufsbildende Schulen ablegen und hast die Möglichkeit,  als verbeamtete Lehrerin oder verbeamteter Lehrer in den Staatsdienst zu wechseln.

Zudem qualifiziert dich der Studiengang für eine Tätigkeit als Ingenieur oder Ingenieurin in verschiedenen Fachrichtungen und zur Arbeit in Weiterbildungsinstituten sowie in Aus- und Weiterbildungsbereichen von Unternehmen.

Der Studiengang wird im Rahmen des OptLA-Projektes des Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) angeboten.

Hinweis zur Bewerbung: Für den Studiengang ist aktuell noch keine Online-Bewerbung möglich. Bitte wende dich bei Interesse per Mail oder Telefon an unsere Studienberatung/Zulassungsamt. Die Kontakte findest du unten auf dieser Seite.

AbschlussBachelor of Engineering (B. Eng.)
Profile/Kombinationen
(1. Fachrichtung / 2. Fachrichtung bzw. Fach)
  • Metall- und Maschinentechnik / Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Metall- und Maschinentechnik / Informatik
  • Metall- und Maschinentechnik / Textiltechnik und Bekleidung
  • Elektrotechnik und Informationstechnik / Metall- und Maschinentechnik
  • Elektrotechnik und Informationstechnik / Informatik
StudienformVollzeitstudium
StudienbeginnWintersemester
Dauer / ECTS-Punkte7 Semester / 210 ECTS
Zugangsvoraussetzungen
  • Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife, Aufstiegsqualifikation, erfolgreiche Zugangsprüfung, u.a.)
  • abgeschlossene Berufsausbildung im technischen Bereich empfohlen
  • Sprachvoraussetzungen für Nicht-Muttersprachler: Deutsch C1
Zulassungsbeschränkungzulassungsfrei
GebührenSemesterbeitrag

Der Studiengang richtet sich an Interessierte mit oder ohne Abitur, die ihre Zukunft in der technisch orientierten beruflichen Aus- und Weiterbildung bzw. im Lehramt an berufsbildenden Schulen sehen. Vorzugsweise sollten Interessenten eine abgeschlossenen Berufsausbildung mitbringen.

Mit dem Studium besteht die Möglichkeit, nach dem Bachelor-Abschluss in Zwickau direkt ins 7. Semester des Lehramtsstudiums an der TU Dresden einzusteigen und so das Staatsexamen für berufsbildende Schulen abzulegen.

Darüber hinaus qualifiziert der Studiengang für eine Tätigkeit als Ingenieur oder Ingenieurin entsprechend der gewählten beruflichen Fachrichtung und zur Arbeit in Weiterbildungsinstituten sowie in Aus- und Weiterbildungsbereichen von Unternehmen.

Bei dem hier abgebildeten Ablaufplan handelt es sich um eine vereinfachte Darstellung des tatsächlichen Studienplans. Detaillierte Informationen zum Studienablauf findest du in der Modulux-Datenbank der WHZ.

Für inhaltliche Fragen zum Studiengang wende dich bitte an:

Prof. Andrea Kobylka
Westsächsische Hochschule Zwickau
Institut für Produktionstechnik
+49 375 536-1795
andrea.kobylka@fh-zwickau.de

Fachstudienberatung
Dipl.-Ing. Judith Hummel
+49 375 536 1705
Judith.Hummel[at]fh-zwickau.de

Besucheradresse
Rasmussen-Bau
Äußere Schneeberger Str. 15
Zi. RSB 322

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Fakultät Automobil- und Maschinenbau
PSF 201037
08012 Zwickau