Studiengang Elektrotechnik - Schwerpunkt Elektromobilität

Charakteristik des Studiums

Fahrzeuge mit überwiegend elektrischen Antrieben stellen neue technische Herausforderungen an viele innovative Produkte und an die Unternehmen.

Der neue Studienschwerpunkt Elektromobilität ist speziell auf die Anforderungen von modernen Elektrofahrzeugen ausgerichtet. Die Absolventen sind in der Lage moderne Automobilantriebskonzepte mit elektromechanischer Energiewandlung zu entwickeln.

Berufsbild / Einsatzmöglichkeiten

Ingenieure der Elektromobilität sind aktuell sehr gefragt. Diese Ausbildung bietet hervorragende Chancen in vielen Unternehmen auch als Studienabgänger gut einzusteigen. Das Einsatzpotenzial ist überdurchschnittlich groß für:

  • Produktentwicklungen mobiler elektrischer Antriebe
  • Energiesparende Fahrzeugantriebe
  • Energiemanagement im Fahrzeug
  • Elektrische Speichersysteme
  • Hochspannungsanforderungen
  • Leistungselektronik und Messtechniken
  • Neue Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben
  • Aufgaben aus den Bereichen Forschung und Wissenschaft

Ausbildung

Bachelor-Studiengang

Studienabschluss

  • Bachelor of Science (B.Sc.)

Diplom-Studiengang

Studienabschluss

  • Diplom-Ingenieur(in) (FH)

Das baukastenartige modularisierte Studienprofil ermöglicht eine stark praxisbezogene Ausbildung von Elektroingenieuren mit modernen didaktischen Mitteln. Die Fachausbildung beinhaltet alle Themen der E-Mobilität, vom energiesparenden mobilen Antrieb über die Energiespeicherung bis hin zu den benötigten elektronischen Leistungsbauelementen. Neben Messtechnik wird ein gutes Verständnis für elektromagnetische Felder bis in den Hochspannungsbereich erworben.

Praktikumsräume

Labore Elektrische Antriebe

Grundlagenpraktika der elektrischen Antriebstechnik werden ebenso wie Forschungsarbeiten zu modernen Drehstromantrieben, die mittels digitaler Signalprozessoren geregelt werden, im Labor Elektrische Antriebe durchgeführt. Untersuchung der Wirkprinzipien und Bestimmung der Hauptparameter von Servoantrieben zur Bewegungssteuerung (Motion Control) mechanischer Baugruppen, Schrittantriebsanwendungen, elektrische Fahrantriebe, analoge und digitale Antriebsregelungen.

Labor Hochspannungstechnik

Großen Wert legen die Einsatzfirmen darauf, dass der Absolvent eine fundierte Ausbildung auf dem Gebiet der Hochspannungstechnik besitzt. Im Hochspannungslabor werden Sie mit neuester Hochspannungsprüf-, Mess-, und Auswertetechnik vertraut gemacht.

EMV Fahrzeughalle

Störfestigkeits- und Störaussendungsanalyse von Elektrofahrzeugen und deren elektrischen und elektronischen Komponenten

Labor Leistungselektronik

Untersuchung der Eigenschaften von Leistungshalbleiterbauelementen und deren Einsatz in Gleichrichtern, Pulsstromrichtern und DC/DC-Wandlern, einschließlich Smart Power Anwendungen