ForschungsForum 2022

Deutschland verliert zunehmend gegenüber Technologienationen wie den USA oder der Volksrepublik China als Wirtschaftsstandort an Attraktivität. Die fehlende Wagniskultur und zu träge Organisationsstrukturen sind dabei entscheidende Probleme. Dies verhindert eine Anpassung an immer schneller werdende Innovationszyklen durch disruptive Entwicklungen.

Zusätzlich resultieren aus den Klimazielen zur Minderung des CO2-Ausstoßes bis 2045 enorme Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft. Führende Experten gehen daher bereits im Jahr 2040 von einer voll-elektrischen Gesellschaft aus. Die elektrische Energie wird damit zur Leitenergie der Zukunft. Es resultiert in eine „All Electric Society“, welche die Sektoren Verkehr, Industrie, Gewerbe sowie Wohnen vereint. Zudem verortet die All Electric Society darunter alle Vorgänge, welche die Nutzung von fossilen Energieträgern überflüssig werden lassen. Mit Hilfe der Sektorkopplung und der ökologischen Notwendigkeit zur CO2-Reduktion wird die All Electric Society als Ende des fossilen Zeitalters praktisch alternativlos.

Die Entwicklungen auf dem Weg zur All Electric Society erfordern die Genese von Methoden, Produkten und zunehmend Dienstleistungen unter disruptiven Bedingungen bei gleichzeitiger organisationaler Transformation der Unternehmen. Dies sind die Grundvoraussetzung einer Adaptionsfähigkeit an diese Entwicklungszyklen, sowohl in den Ingenieurs-, als auch in den Gesellschafts- und Sozialwissenschaften.

Hierzu soll das Forschungsforum zeigen, wie die Forschungsschwerpunkte Elektrizität, Mobilität und Digitalität der Westsächsischen Hochschule Zwickau und ihr Partnernetzwerk sowohl inhaltlich als auch infrastrukturell zusammen an neuen Methoden, Verfahren und Produkten arbeiten. Dabei werden bewusst die Grenzen zwischen den Disziplinen aufgelöst.

Neben der notwendigen Interdisziplinarität wird ebenso ein transdisziplinärer Ansatz verfolgt, da die All Electric Society eine gesellschaftliche Problemstellung ist und zukünftige Herausforderungen auf dem Weg dahin noch unbekannt sind.