Pressemitteilung

Staatssekretärin lobt Zukunftsprojekte der WHZ

Andrea Franke, seit Dezember 2019 Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus, informierte sich bei ihrem Antrittsbesuch am 27. Februar über aktuelle und künftige Projekte der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ).

Am Fraunhofer-Anwendungszentrum (AZOM) informierte sich Andrea Franke über aktuelle Forschungsprojekte im Bereich optische Technologien.

Bei einem Campusrundgang stellten Rektor Prof. Stephan Kassel und Kanzler Dr.-Ing. Ralf Steiner der Staatssekretärin aktuelle Projekte wie den Bau des Hochtechnologiezentrums und die Etablierung eines Schülerlabors vor.

Beim abschließenden Besuch im ubineum berichtete Professor Mirko Bodach (r.) über das geplante Zentrum "All Electric Society", das einmal im Stadtteil Eckersbach entstehen soll.

Empfangen wurde Andrea Franke von Rektor Prof. Dr.-Ing. Stephan Kassel und dem Kanzler der Hochschule, Dr.-Ing. Ralf Steiner, im Fraunhofer Anwendungszentrum AZOM. Institutsleiter Professor Peter Hartmann demonstrierte bei einem Laborrundgang das Leistungsspektrum des Zentrums, in dem junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die neuesten Ansätze der optischen Messtechnik, Bildverarbeitung, Prozesskontrolle und Oberflächencharakterisierung erforschen.

Bei einem anschließendem Campusrundgang informierte sich die Staatssekretärin unter anderem über den Stand der Baumaßnahmen am neuen Hochtechnologiezentrum der WHZ und zum geplanten Schülerlabor der Hochschule. Zum Abschluss stand ein Besuch im ubineum auf dem Programm. Forscherinnen und Forscher der Hochschule entwickeln dort gemeinsam mit zahlreichen Netzwerkpartnern Komplettlösungen zu den Themen Smart Home, Assistenzsysteme und Pflegeleistungen. Im ubineum stellten Professor Tobias Teich und Professor Mirko Bodach der Staatssekretärin zudem das geplante Kompetenzzentrum „All Electric Society“ (AES) vor, das im Zwickauer Stadtteil Eckersbach entstehen soll. Dort sollen einmal Entwicklungen rund um die sogenannte „voll-elektrische Gesellschaft“ vorangetrieben werden. Ziel ist es, die Bereiche Verkehr, Industrie, Gewerbe und Wohnen digital zu vernetzen.

Staatssekretärin Andrea Franke lobte nach ihrem Rundgang die Zukunftskonzepte der WHZ: "Die Westsächsische Hochschule Zwickau hat einen sehr guten Ruf, auch über die Landesgrenzen hinaus. Ich bin nach meinem heutigen Besuch beeindruckt, wie sich die Hochschule mit modernen Lerninhalten und einer interdisziplinären Herangehensweise an Fragen von Mobilität und Digitalisierung sowie einer engen, praxisorientierten Zusammenarbeit mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft erfolgreich als ,Hochschule für Mobilität' etabliert hat. Der Erfolg der WHZ zeigt sich auch in gestiegenen Forschungseinnahmen aus der regionalen und überregionalen Industrie."

Hintergrund

Staatssekretärin Andrea Franke

Andrea Franke wurde 1958 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur, einer Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und dem Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für internationale Angelegenheiten tätig. Anschließend arbeitete sie als Strafrichterin in Hamburg und am dortigen Verwaltungsgericht. 1991 kam sie nach Sachsen. In der sächsischen Justiz war sie zunächst in verschiedenen Positionen tätig, 1998 wurde sie Richterin am Oberverwaltungsgericht Bautzen, 1999 Vorsitzende Richterin am Verwaltungsgericht Chemnitz. Im Jahr 2000 übernahm sie die Leitung einer Abteilung im Justizministerium. Von 2001 bis 2005 war sie erneut am Oberverwaltungsgericht tätig, 2005 bis 2008 dann als Vizepräsidentin am Verwaltungsgericht Dresden. Ab 2008 leitete sie nach der Rückkehr ins Justizministerium die unter anderem für Öffentliches Recht zuständige Abteilung und war zudem Präsidentin des Landesjustizprüfungsamtes. Von 2014 bis 2019 war sie Staatssekretärin im Justizministerium. Seit Dezember 2019 ist sie Staatssekretärin im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus.

Kontakt

Silke Dinger
Kommunikation und Marketing
Leiterin/Pressesprecherin
Büro: LHB 104a
+49 (0) 375 536 1050
F+49 (0) 375 536 1007
silke.dinger[at]fh-zwickau.de

Sascha Vogelsang
Kommunikation und Marketing
Stellv. Pressesprecher
Büro: LHB 102
+49 (0) 375 536 1052
F+49 (0) 375 536 1007
sascha.Vogelsang[at]fh-zwickau.de

Dr. Jörg Winterfeld
Hochschul- und Relationshipmanagement
Büro: LHB 101
+49 (0) 375 536 1010
F+49 (0) 375 536 1007
joerg.winterfeld[at]fh-zwickau.de

Kommunikation und Marketing

Kontakt
pressestelle[at]fh-zwickau.de

Besucheradresse

Leander-Hummel-Bau, LHB
Büros: LHB 101 - 104a
Dr.-Friedrichs-Ring 2
08056 Zwickau

Postanschrift
Westsächsische Hochschule Zwickau
Kommunikation und Marketing
Postfach 20 10 37
08012 Zwickau